Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Unterstützungsangebote Vereinbarkeit

Nachfolgend finden Sie verschiedene Angebote, die Sie bei der Vereinbarkeit von Familie und Studium/Beschäftigung unterstützen können.

Die Spiel-, Still- und Wickelmöglichkeiten an der Universität finden Sie unter Allgemeine Informationen aufgelistet.

Angebote der MLU

Ferienbetreuung des Familienbüros

Ferienbetreuung

Ferienbetreuung

Zweimal im Jahr organisiert das Familienbüro eine Ferienbetreuung für die Kinder von studierenden und beschäftigten Eltern der Universität. An der zweiwöchigen Sommerferienbetreuung und der einwöchigen Herbstferienbetreuung können Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren teilnehmen.

Die Kinder werden durch Studierende der   Erziehungswissenschaften und Lehramtsstudiengänge betreut. In der Regel erfolgt diese zwischen 08:00 Uhr und 17.00 Uhr.

Der Elternbeitrag beträgt für Studierende 7,- Euro und für Beschäftigte 14,- Euro pro Kind und Tag.

Eine Programmübersicht, das Anmeldeformular sowie die Termine für die jeweilige Ferienbetreuung werden im Vorfeld auf der Homepage des Familienbüros bereitgestellt.


Kinderinsel des Studierendenrats

Der Studierendenrat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat in seinen Räumen (Universitätsplatz 7) eine Kinderinsel eingerichtet und bietet somit studierenden Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder zu stillen, zu wickeln und auch spielen zu lassen. Die Betreuung muss selbst übernommen bzw. organisiert werden.

Die Kinderinsel hat einen E-Mail-Verteiler für studentische Eltern. Hier gibt es alle aktuelle Information und Veranstaltungshinweise. Hier können sich Interessierte Eltern eintragen.


Krabbelgruppen an der MLU

Toddler Group des MLU Newcomers Clubs

Der MLU Newcomers Club bietet Familien von DoktorandInnen, Postdocs,  WissenschaftlerInnen und ProfessorInnen die Möglichkeit, sich regelmäßig zu treffen und auszutauschen, während ihre Babys und  Kleinkinder gemeinsam spielen können.

Studikinder-Krabbelgruppe des AK „Studieren mit Kind“

AK Studieren mit Kind

AK Studieren mit Kind

Der AK Studieren mit Kind lädt immer montags um 15:00 Uhr alle studierenden und beschäftigten Eltern zur Studikinder-Krabbelgruppe in die Kinderinsel (Uniplatz 7) ein.

Den Kontakt für die Kinderinsel erhalten Sie über den Studierendenrat. Weitere Informationen zur Krabbelgruppe finden Sie beim AK Studieren mit Kind.


Uni-Knirpse - Netzwerk für Eltern an der MLU

Das familienunterstützende Online-Netzwerk der Martin-Luther-Universität "Uni-Knirpse" unterstützt und fördert die Vernetzung von studierenden und beschäftigten Eltern der Universität. Das Netzwerk wird durch das Familienbüro der Martin-Luther-Universität betreut und ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Austausch von Informationen und Erfahrungen.


Weitere Angebote

Randzeitenbetreuung "WeinbergKids" am Weinberg Campus der MLU

Zur besseren Vereinbarkeit von Studium, Qualifikation, Beruf und Familie bieten die WeinbergKids    eine ergänzende, stundenweise Kinderbetreuung für die Nachmittags- und Abendstunden an. Die liebevolle Kinderbetreuung WeinbergKids hat montags bis freitags in der Zeit von 13:30 Uhr bis 20:30 Uhr geöffnet. Nach Absprache sind weitere Betreuungszeiten möglich, um beispielsweise Betreuungsengpässe kurzzeitig zu überbrücken. Je Betreuungsstunde zahlen Studierende 2,- Euro und Beschäftigte der Martin-Luther-Universität 5,- Euro.


Sport für die ganze Familie

Spaß beim Sport

Spaß beim Sport

Sport und Spaß

Sport und Spaß

Das Universitätssportzentrum der MLU Halle-Wittenberg bietet verschiedene Kurse für Kinder und Eltern an.

Hierbei können sie sich zum Beispiel zusammen am Eltern-Kind-Turnen  sportlich betätigen. Laufen, hüpfen, klettern, schwingen, balancieren, werfen und fangen fördern die motorischen und koordinativen Fähigkeiten ebenso wie die sozialen Kompetenzen der 2,5- bis 4-, bzw. 3- bis 5-Jährigen.

Oder wie wäre es mit einem Zirkuskurs für die Kinder während die Eltern am Ganzkörper-Workout teilnehmen? In Zusammenarbeit mit dem Familienbüro der Martin-Luther-Universität bietet das Universitätssportzentrum dies zur selben Zeit und am selben Ort an. Zirkuspädagogin Janett Hucke vermittelt erste Erfahrungen in Luftartistik, Jonglage und Akrobatik, die Eltern sind dabei nebenan.

Die Sportkurse sind im jeweils aktuellen Sportprogramm des USZ einsehbar. Informationen zu  den angebotenen Kursen und Anmeldefristen finden Sie auch unter Veranstaltungen und Termine.

Zirkus-Kurs

Zirkus-Kurs


KiTa Weinberg des Studentenwerks

Zur Betreuung der Kinder studentischer Eltern unterhält das Studentenwerk    eine Kita in Halle, in der Kinder von Studierenden bevorzugt aufgenommen werden und die speziell auf die Bedürfnisse studentischer Eltern eingestellt sind.

Gern berät das Studentenwerk die Beschäftigten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bei der Antragstellung auf einen Platz in der Kindertageseinrichtung "Weinberg" und informiert über die jeweilige Unterbringungssituation.

Es werden Kinder im Alter von 0 bis zu 6 Jahren betreut und diese können auf der Basis des pädagogischen Konzeptes der Einrichtung verschiedene Angebote wahrnehmen.


Huckepack - Betreute Arbeitszeit

Huckepack    ist eine Initiative von Eltern, mit dem Ziel die Betreuung der Kinder mit eigener Arbeitszeit zu verbinden. Das Huckepack hat Montags bis Donnerstags von 9.00 bis 14.00 Uhr geöffnet: bis 12.00 Uhr können die Eltern im Arbeitsbereich an ihrer Haus-, Abschlussarbeit oder sonstigem arbeiten, während ihre Kinder im Nebenraum betreut werden. Anschließend kann gemeinsam gegessen werden.

Adresse: Räumlichkeiten der Evangeliumsgemeinde Halle, Glauchaerstr. 77, 06110 Halle (Saale)


Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten

Darlehen des Hildegardis-Verein

In den nächsten beiden Jahren vergibt der Hildegardis-Verein zusätzliche Studiendarlehen    an alleinerziehende Studentinnen.  Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass die Bewerberin das 30.  Lebensjahr noch nicht vollendet hat und dass sie christlicher Konfession   ist. Gefördert werden alle Fachrichtungen und Studienziele. Neben  Erststudien können auch Zweit- oder Aufbaustudiengänge gefördert werden.  Das Darlehen ist zinslos und wird in monatlichen Beträgen von 500 €  oder 250 € ausgezahlt. Die Bewerberin nennt dem Hildegardis-Verein die  benötigte Förderdauer.

Der Bewerbung sind neben Bewerbungsbogen, Anschreiben, Lebenslauf und  Zeugnissen auch zwei Gutachten beizulegen. Die Bewerbungsfristen enden am 30. Juni sowie am 31. Dezember eines jeden Jahres.

Stiftung des Bundes Mutter und Kind

Die Bundesstiftung Mutter und Kind    unterstützt schwangere Frauen in finanzieller Notlage. Die Mittel müssen vor Geburt des Kindes beantragt werden: über Schwangerschaftsberatungsstellen sind die Anträge zu stellen.

Mawista-Stipendium: Auslandsstudium mit Kind

Das Mawista-Stipendienprogramm    unterstützt Studierende im Ausland mit Kind. Bewerbungen können bis zum 15.01. eines Jahres eingereicht werden.

Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung

Die Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung    unterstützt junge Wissenschaftlerinnen (Doktorandinnen und Postdoktorandinnen in einem Fach der experimentellen Naturwissenschaften oder Medizin) mit Kindern. Die Bewerbungsfrist ist gegen Ende jedes Jahres und auf der Homepage der Stiftung einsehbar.

Hilfen des Studentenwerks

Das Studentenwerk Halle    bietet Studierenden ein Studienabschlussdarlehen (monatlich maximal 735€, bis zu 12 Monate vor Studienende), sowie Buchbeihilfen (Zuschuss für Bücher, maximal 50€ pro Semester; finanzielle Beihilfe für studienbedingten Zusatzbedarf) und Freitischessen (kostenloses Mittagessen im Wert von 1,90€) an. Zudem gibt es einen kostenfreien Kinderteller für Kinder studentischer Eltern, wie Studieren mit Kind(ern) erläutert. Ausführliche Informationen zu den Hilfen des Studentenwerks finden Sie hier   . Neben den genannten Hilfen kann bei Ausbildungsförderung mit dem BAföG ein Kinderbetreuungszuschlag    in Anspruch genommen werden.

Bundesweite Bankendarlehen

Das Studentenwerk informiert zu bundesweiten Bankendarlehen, zum Beispiel dem KfW Bildungs   - oder Studienkredit   .

Leistungen des Jobcenters

Das Jobcenter    übernimmt bei Bedarf Regelleistungen und Kosten der Unterkunft (während Beurlaubungen), Mehrbedarf für Schwangere und Alleinerziehende, Sozialgeld für Kinder von Studierenden und die Gewährung eines Darlehens in besonderen Härtefällen für den Studienabschluss.

Kinderzuschlag und Leistungen für Bildung und Teilhabe

Erziehungsberechtigte, die Kindergeld erhalten und bestimmte Voraussetzungen erfüllen, können zusätzlich bei der Familienkasse Kinderzuschlag    beantragen.

Neben diesen Leistungen steht den EmpfängerInnen auch der Anspruch auf Bildung und Teilhabe    für das Kind zu.

Auch interessant

Weitere Angebote und Informationen, die für Sie interessant sein könnten:

Zum Seitenanfang