Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Langfristprogramm der DFG

Unter "Langfristvorhaben" versteht die Deutsche Forschungsgemeinschaft Forschungsvorhaben in den Geistes- und Sozialwissenschaften, die einer kontinuierlichen Förderung von mindestens sieben Jahren Dauer bedürfen und bei denen aufgrund ihrer zentralen wissenschaftlichen Bedeutung, ihrer gründlichen Vorbereitung und durchdachten Planung sowie ihrer professionellen Leitung die DFG eine längerfristige Förderung für begründet hält und mit der Anerkennung als Langfristvorhaben (z. B. Editionen, Corpora, Grabungsprojekte, sozial- oder verhaltenswissenschaftliche Längsschnittstudien). Langfristvorhaben können über einen Zeitraum von bis zu zwölf Jahren gefördert werden.


Langfristvorhaben an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Anonymus Casmiriensis (X Jh.): „Weg zur Befreiung“ (Moksopäya) in 30.000 Versen. Historisch-kritische Gesamtedition

Laufzeit:
2006 – 2019
Projektleitung:
Prof. Dr. Walter Slaje, Philosophische Fakultät I (Institut für Altertumswissenschaften / Seminar für Indologie)


Index Librorum Civitatum. Verzeichnis der Stadtbücher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, ein Instrument der historischen Grundlagenforschung

Laufzeit:
2015 – 2027
Projektleitung:
Prof. Dr. Andreas Ranft, Philosophische Fakultät I (Institut für Geschichte)

[ mehr ... ]   

Zum Seitenanfang