Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Phacelia - Blüte

Weiteres

Login für Redakteure





BMBF-Ideenwettbewerb "Neue Produkte für die Bioökonomie"

Neue Pflanzenschutzmittel auf der Basis Fungizid-konjugierter Siderophore

Vor dem Hintergrund weltweit steigender Bevölkerungszahlen und der damit verbundenen Notwendigkeit zur Steigerung der globalen Agrarproduktion, insbesondere im Bereich der Grundnahrungsmittel, Energie- und Futterpflanzen, wird es auch zukünftig keine ökonomisch sinnvollen Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz geben. Eine Reihe ungelöster Probleme, darunter die Rückstands- und Resistenzproblematik sowie Probleme mit der Toxizität und Wirkspezifität der gegenwärtig eingesetzten Pflanzenschutzmittel, erfordern jedoch innovative Strategien, welche die Substitution potenziell toxischer Pestizide durch ökologisch unproblematische, aber dennoch wirksichere Substanzen zum Ziel haben.

Im vorliegenden Projekt sollen experimentelle Daten zur möglichen Verwendung von Hydroxamat-Siderophoren als Basis für eine neue Generation von Pflanzenschutzmitteln erhoben werden. Das Entwicklungskonzept basiert auf der kovalenten Kopplung von natürlich vorkommenden Siderophoren und fungiziden Wirkstoffen. Diese Konjugate können von mikrobiellen Membrantransportern aktiv aufgenommen werden, was eine hohe Wirkspezifität und deutliche Reduktion der Aufwandmengen erwarten lässt.

Zum Seitenanfang