Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Schafft Wissen. Seit 1502.

Engagement für Flüchtlinge

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg unterstützt studierwillige Flüchtlinge mit folgenden Beratungsangeboten und Maßnahmen.[ mehr ... ]

Wissenschaft im Caravan: Neues Angebot für Flüchtlingskinder der Uni Halle und Bayer-Stiftung

Der naturwissenschaftliche Unterricht für Schulklassen mit Flüchtlingskindern steht im Zentrum einer neuen Initiative von Biodidaktikern der Universität Halle und der Bayer Science & Education Foundation. Mit einem eigens umgebauten Wohnwagen fahren die Wissenschaftler an Schulen in Sachsen-Anhalt und führen Projektwochen zum Thema "Der menschliche Körper" durch. Die Bayer-Stiftungen fördern das Projekt mit 117.000 Euro für drei Jahre.

[ mehr ... ]

Qualitätsoffensive Lehrerbildung: Uni Halle startet Projekt KALEI

Startschuss für mehr Qualität in der Lehrerbildung: Mit einer Auftaktveranstaltung, die am Freitag, 9. Dezember, an der Universität Halle stattfindet, stellt sich das Projekt "Kasuistische Lehrerbildung für den inklusiven Unterricht" (KALEI) öffentlich vor. KALEI, das über vier Jahre mit rund zwei Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" gefördert wird, soll die Lehramtsausbildung durch einen verstärkten Fokus auf die Unterrichtspraxis verbessern.

[ mehr ... ]

Intensive Landwirtschaft macht Landschaften monotoner

Wo Menschen die Bewirtschaftung von Wiesen und Weiden intensivieren, nimmt nicht nur die Artenvielfalt ab, sondern auch die Landschaft wird eintöniger, und schließlich bleiben überall die gleichen Arten übrig. Diese großflächige Homogenisierung hat ein Forscherteam in einer groß angelegten Studie nachgewiesen, die in der international renommierten Fachzeitschrift "Nature" veröffentlicht wurde. Unter den Autoren sind auch sechs mitteldeutsche Biodiversitätsforscher aus Halle und Leipzig.

[ mehr ... ]

Mitteldeutsche Universitäten gründen Globalisierungsforum

Die Universitäten Halle, Leipzig, Jena und Erfurt gründen zum 1. Dezember 2016 ein gemeinsames Forschungsforum in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Das "Forum for the Study of the Global Condition" führt Wissenschaftler zahlreicher Fächer zusammen, die globale Verflechtungen von gegenwärtigen Gesellschaften und deren historische Wurzeln untersuchen.

[ mehr ... ]

Neues Forschungsprojekt: Designer-Babys und Gen-Mais?

Mit gentechnischen Verfahren, wie CRISPR/Cas9, können Wissenschaftler das Erbgut von Menschen, Tieren oder Pflanzen einfach und gezielt verändern. Diese neuen Methoden bringen nicht nur die Gesetzgebung an ihre Grenzen. Ein neues Forschungsprojekt, das an der Universität Halle in Kooperation mit dem Museum für Naturkunde Berlin koordiniert wird, stellt dieses Thema in den Mittelpunkt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Vorhaben über drei Jahre mit rund 500.000 Euro.

[ mehr ... ]

Universität Halle richtet Forschungsstelle für Migrationsrecht ein

Die Universität Halle bündelt ihre juristische Expertise im Bereich Asyl und Migration und gründet eine Forschungsstelle für Migrationsrecht. In dieser arbeiten Juristen aus verschiedenen Fachbereichen gemeinsam an aktuellen Fragen des Asyl-, Migrations-, und Aufenthaltsrechts.

[ mehr ... ]

Newsarchiv

Zum Seitenanfang