Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

34. Industrie-Tag Informations-Technologie

Die Automatisierung der Routine im Büro

Nach den spannenden Vorträgen zu Software-Visualisierung und Netzwerken im ersten Teil, werden im zweiten Teil Vorträge gebündelt, die automatisierte Systeme für Routinetätigkeiten im Büroalltag unter dem Begriff Robotic Process Automation (RPA) diskutieren. Ausgehend von regel- oder wissensbasierter RPA ermöglichen Techniken des maschinellen Lernens kognitive RPA-Anwendungen. Grundlagen, Anwendungen und Voraussetzungen werden in vier Vorträgen beleuchtet.

Wann, Wo


  • Bitte melden Sie sich frühzeitig an, damit die Namensschilder vorbereitet und das Catering gut geplant werden kann.
  • Die Anmeldung und Teilnahme sind kostenfrei.

Registrierung

ab 12.30 Uhr vor Hörsaal 3.07

Workshops und Speed-Dating

  • 13.00-14.00 Uhr Speed-Dating, (Teilnehmende Firmen)
    Das Job-Speed-Dating ist eine Art Reality-Spiel bei dem regionale IT-Firmen sichtbar werden. Studierende können sich ausprobieren und neugierig durch die regionale IT-Landschaft tappen. Dabei können sie herausfinden, wie die Menschen in der Industrie ticken, was sie selber wollen und auch was nicht. Das Career-Center hat für den Einstieg Hinweise mit Beispielfragen bereit gestellt.
  • 13.00-14.00 Uhr Interaktives Process Flow Game, GISA
    In unserer Process Flow Game Simulation können die Teilnehmer verschiedene Methoden zum Durchführen von Projekten spielerisch ausprobieren: siehe Details.
  • 13.00-14.00 Uhr Skalierbare Systeme mit Open-Source-Software bauen, Thomas Tannhäuser (FERCHAU GmbH)
    Der Workshop demonstriert am Beispiel eines Projektes aus der Automobil-Industrie, wie mit Open-Source Werkzeugen skalierbare Systeme realisiert werden können. Raspberry pi 4 zu gewinnen: siehe Details.

Programm

Erster Teil

Hörsaal 3.07
Moderation, Matthias Müller-Hannemann (Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät III)

  • 14:15 Uhr Eröffnung, Paul Molitor (Geschäftsführender Direktor des Instituts für Informatik)
  • 14:20 Uhr Pascal Kovacs (GISA und Uni Leipzig)
    Softwarevisualisierung von SAP/ABAP-Systemen
    Seit Juli 2018 erforscht die GISA gemeinsam mit der Universität Leipzig die dreidimensionale, interaktive Softwarevisualisierung von SAP/ABAP-Systemen. Die damit durchgeführten Systemanalysen helfen, die Qualität von laufenden und bestehenden kundeneigenen Entwicklungen zu sichern und den Aufwand von Release-Wechsel-Projekten zu S/4HANA zu schätzen. Seit September 2018 entwickeln dazu vier Werksstudenten zusammen mit Pascal Kovacs die Visualisierungen des GISA-eigenen SAP-Systems, wofür das von der Universität Leipzig entwickelte OpenSource-Projekt Getaviz eingesetzt wird. Interessierte Studierende können in diesem Rahmen Abschlussarbeiten BA oder MA vorzugsweise als Werksstudenten der GISA anfertigen.
  • 14:45 Uhr Klaus Degner (Allegro Packets)
    Sind Netzwerke eigentlich nicht endlich schnell genug ?
    Warum waren früher 64 kBit/s, dann 6 MBit/s mal richtig schnell? Heute gelten 100 MBit/s im Access schon als normal. Wofür wird die Bandbreite eigentlich benötigt? Ist hier ein Ende der Entwicklung absehbar oder wohin geht die Reise?
    Ein kleinen Ausblick über zukünftige Technologien im Netzwerkbereich und welche Herausforderungen sich damit für Admins und Unternehmen ergeben.
  • 15:10 Uhr Gong-Show: Themenvorstellung für Bachelor / Master-Arbeiten
    In jeweils drei bis vier Minuten werden bis zu sieben interessante Themen für Bachelor- und/oder Master-Arbeiten aus verschiedenen Arbeitsgruppen vorgestellt. Auf diese Weise kann man gleichzeitig einen kurzen Überblick über interessante Arbeiten in der Informatik bekommen.

Pause

ab etwa 15:45 Uhr bis 16:30 Uhr, in Raum 5.09 und Treppenabsatz davor

Zweiter Teil

Hörsaal 3.07
Moderation, Gerd Neudert (Cluster IT Mitteldeutschland e.V.)

  • 16:30 Uhr Stefan Posch (Mustererkennung und Bioinformatik) Aspekte und Anwendungen des Machine Learning
    Das prinzipielle Vorgehen von Machine Learning im überwachten Fall wird skizziert. Dabei werden als zwei Modellklassen das mehrschichtigen Perzeptron (ein Typ künstlicher neuronaler Netze) und statistischen Modellen betrachtet. Am Beispiel zweier Anwendungen werden allgemeine Aspekte von maschinellem Lernen diskutiert.
  • 16:55 Uhr Steffen Graf (Commerzbank AG)
    Robotic Process Automation in der Praxis - Einsatz in der Commerzbank AG
    Durch Robotic Process Automation (RPA) werden in der Commerzbank mittels der Software Blue Prism einfache Bürojobs automatisiert, die bisher manuell gemacht worden. Im Vortrag demonstrieren wir die Einsatzmöglichkeiten dieser zukunftsweisenden Technologie, beleuchten den Weg zur Erstellung einer Prozessautomatisierung näher, benennen die Erfolgsfaktoren dieser Methodik und geben Einblick in persönliche Erfahrungswerte. Abschließend bieten wir einen Ausblick auf die Weiterentwicklung von RPA zu Smart / Intelligent Automation und zeigen für IT-Absolventen neue Berufsfelder rund um RPA auf.
  • 17:25 Uhr Hans-Henning Gabriel (Automationhero.ai)
    Intelligent Business Process Automation
    Bei Automation Hero arbeiten wir daran Geschäftsprozesse zu automatisieren indem wir die vier Bereiche "Menschen", "Systeme", "Daten" and "Geschäftslogik" in unserer Software integrieren. Technisch wird dies durch die Software-Werkzeuge Personal Assistant, RPA und Flow Studio umgesetzt, die alle Deep-Learning-AI-Modelle (Tensorflow / Keras) nutzen, um Entscheidungsfindungen zu automatisieren. Im Vortrag werden mehrere Anwendungsbeispiele aus der Arbeit mit unseren Kunden beschrieben und die technischen Details erklärt.
  • 17:50 Uhr Jens Habermann (Relaxdays GmbH)
    Digitalisierung in Unternehmen
    Der Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, wie ein Unternehmen von vollständig manuellen Prozessen, über den Einsatz von Standardsoftware hin zu maßgeschneidert softwaregestützten Abläufen und schließlich zur Vollautomatisierung gelangt. Wieso ist das heute unabdingbar? Wieso benötigen wir dazu nicht nur Algorithmen, sondern auch Machine Learning? Die Antworten erfahren Sie hier.

Weiterführende Links zu dem Thema Robotic Process Automation (RPA):

Get Together

Ab 18.15 Uhr Imbiss Bier und Wein in Raum 5.09 und Treppenabsatz davor

19.30 Ende

Weitere Informationen

Details zu den Workshops

  • 13.00-14.00 Uhr Interaktives Process Flow Game, GISA
    In Zeiten immer wandelnden Märkte und sich immer schneller ändernder Rahmenbedingungen, braucht es die richtigen Werkzeuge, um diesen digitalen Herausforderungen zu begegnen. In unserer Process Flow Game Simulation erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die unterschiedlichen Vorgehensmodelle unter anderem auch agile Ansätze. Das Spiel soll die Teilnehmer in die Lage versetzen ihre Projekte und Arbeitsweisen – auch außerhalb der IT – agil zu gestalten, um damit kundenzentrierter, schneller und flexibler arbeiten zu können.
    Inhalt
    • Drei Durchläufe des Process Flow Games mit wechselnden Rahmenbedingungen
    • Reflexion in der Gruppe zu den Beobachtungen
    • Agilität in einer interaktiven Simulation erleben
  • 13.00-14.00 Uhr Skalierbare Systeme mit Open-Source-Software bauen, Thomas Tannhäuser (FERCHAU GmbH)
    Der Vortrag Skalieren ihr müsst! Warum Apache Kafka & Co helfen, mit 124000 Kollegen klar zu kommen vom 33. (IT)² im Mai 2019 wird in dem Workshop vertieft. Er zeigt wie Prozessabläufe in der Automobilindustrie mit höchster Verfügbarkeit mit Blick auf Ausfallsicherheit, Skalierbarkeit und Monitoring/Alerting umgesetzt werden können. Am Beispiel eines Projektes wird demonstriert, wie diese Aspekte unter Nutzung von Open-Source Werkzeugen wie OpenShift, Apache Kafka, Consul, Prometheus und Grafana realisiert werden können. Falls die Zeit es erlaubt, werden Teile der Techniken auch praktisch demonstriert. Der dafür genutzte Raspberry pi 4 mit Zubehör im Wert von etwa 80 Euro wird am Ende unter den anwesenden Teilnehmenden verlost. Es ist für die Teilnahme nicht notwendig, den Vortrag auf dem 33. (IT)² gehört zu haben.

Firmen beim Speed Dating

Der Aufruf für das Speed-Dating ist beendet. Es sind keine Plätze mehr frei. Falls Sie Interesse haben daran teilzunehmen füllen Sie folgendes aus. Wir setzen sie auf die Warteliste und informieren sie, sobald eine andere Firma ihre Teilnahme kurzfristig absagt.

  • Allegro Packets GmbH, Leipzig
    Der Spezialist für Netzwerkanalyse Allegro Packets bietet innovative Fehlersuch- und Analysefunktionen für Netzwerkprobleme mit dem Allegro Network Multimeter an. Die Allegro-Geräte erfüllen durch ihre innovativen Features alle Anforderungen moderner Informations-Infrastrukturen. Zu den Kunden gehören Netzwerkverantwortliche von Unternehmen, Rechenzentren, IT-Dienstleistern, Systemhäusern und ISPs.
  • BTC AG, Leipzig
    Wir sind ein mittelständisches expandierendes IT-Beratungsunternehmen mit einem auf Branchen ausgerichteten IT-Beratungsangebot, das von Prozessberatung über Systemintegration bis hin zum Betrieb von IT-Systemen im Outsourcing reicht. Unsere Vision für 2020 ist es, Unternehmen ins Internet der Dienste zu führen und als IT-Spezialist für digitale Wertschöpfung führend in unseren Märkten zu sein. Dafür suchen wir laufend nach Fach- und Nachwuchsführungskräften (w/m/d), die mit Agilität, Experimentierfreude und Gestaltungswillen ihre Begeisterung für den digitalen Wandel auf Kunden und Kollegen übertragen möchten.
  • CGI Deutschland, Halle
    CGI ist ein kanadischer IT-Dienstleister. Am Standort Halle arbeiten wir dabei vor allem an Projekten für die Automobilindustrie sowie im Telekommunikationssektor. Unser junges Team arbeitet in Start-Up-ähnlicher Atmosphäre mit der obligatorischen Tischtennisplatte und flexiblen Arbeitszeiten. Führungskräfte und Mitarbeiter kommunizieren hier auf Augenhöhe miteinander. Um die vielen Projekte zu bewältigen suchen wir stets neue motivierte Kollegen, darunter natürlich auch Werkstudenten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!
  • Datameer, Halle
    Datameer ist ein internationales Softwareunternehmen mit Hauptsitz in San Francisco und weiteren Entwicklungsstandorten in Halle (Saale), Berlin und New York. Unsere Software ermöglicht eine einfache und schnelle Integration und Analyse immenser Datenmengen auf Basis von Open-Source-Technologien wie Hadoop. Für unser Entwicklungsteam in Halle (Saale) suchen wir innovative Talente, die mit uns gemeinsam, die Big-Data-Welt erobern wollen!
  • Deutsche Bahn AG, Berlin, Halle
    FINANCE 4 DB (F4DB) ist ein Konzernprogramm, mit dem wir die Finanzfunktion im Kontext der Digitalisierung Leistungsfähig aufstellen. Ziel des Ziel des Programms ist es, anhand von digitalen Ansätzen den Konzern besser steuern zu können sowie Effizienz, Effektivität und Erfahrung zu steigern. Konkret wollen wir zusammen mit den Konzernbereichen Procurement, Accounting/Tax, Controlling und Treasury und den anderen Geschäftsfeldern des Konzerns an der Standardisierung und Automatisierung unserer Kernprozesse arbeiten.
  • Dögel GmbH, Kabelsketal
    Die Dögel GmbH ist ein Technologie-Unternehmen mit einem Team von über 70 Mitarbeitern im Kabelsketal/ Dölbau. Gemeinsam treiben wir die globale Digitalisierung voran und entwickeln Onlinetechnologien, Software und Applikationen, mit höchstem Anspruch an Verfügbarkeit und weltweiter Skalierung.
  • msu solutions GmbH, Halle
    Als etablierter Microsoft-Partner entwickeln wir maßgeschneiderte Software für die Energie- und Wasserwirtschaft und sind stets auf der Suche nach kreativen Köpfen. Ob im Rahmen eines Praktikums, einer Bachelor- oder Masterarbeit oder aber als Werksstudent oder Berufseinsteiger… wir haben jede Menge interessante Themen und innovative Technologien zu bieten. Wir freuen uns auf Sie!
  • Optimax Energy, Leipzig
    Optimax Energy ist ein innovatives Handelsunternehmen mit großem Einfluss auf den Energiemarkt. Unser Erfolg entsteht durch schnelle Entscheidungsfindung und direkte Kommunikation zwischen IT-Experten und Datenanalysten zur Entwicklung intelligenter Handelsstrategien. Dadurch treiben wir aktiv den Ausbau erneuerbarer Energien voran und sind direkter Mitgestalter der Energiewende.
  • procilon GROUP, Taucha
    Sie möchten Ihr (Wirtschafts-)Informatik-Studium mit einer praxisnahen Abschlussarbeit beenden oder für den Zeitraum von 3 bis 6 Monaten reale Praxisluft schnuppern? Ihre Arbeit möchten Sie gern in einem Technologieunternehmen ansiedeln, das Lösungen zur sicheren elektronischen Kommunikation auf der Basis von J2EE-Technologien entwickelt? Dann bewerben Sie sich bei uns. Der Einstiegstermin ist auch hier flexibel gestaltbar. Sie werden fachlich vom Leiter der Softwareentwicklung betreut. Im Bedarfsfall stellen wir Ihnen auch gern einen Zweitgutachter.
  • Relaxdays GmbH, Halle
    Die Relaxdays GmbH aus Halle (Saale) ist ein Online-Händler und beliefert täglich europaweit Kunden mit Haus-, Garten- und Freizeitartikeln. Bereits über 230 Gesichter arbeiten in unseren jungen, dynamischen Teams zusammen. Egal ob Praktikum, Abschlussarbeit oder Berufseinstieg, Frontend oder Backend - Bei uns kannst Du Dein Talent bei der Entwicklung und Ausrichtung einer intelligenten und zukunftsgerichteten Software zeigen. Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass Du von Anfang an aktiver Teil unserer Projekte bist.

Stände und interaktive Demonstrationen

Der Aufruf für Stände und interaktive Demonstrationen ist beendet. Es sind keine Plätze mehr frei. Sollten Sie Interesse an der Teilnahme mit einem Stand haben, füllen Sie folgendes aus. Wir setzen sie auf die Warteliste und informieren sie, sobald eine andere Firma ihren Stand absagt.

  • Allegro Packets GmbH, Leipzig
    Der Spezialist für Netzwerkanalyse Allegro Packets bietet innovative Fehlersuch- und Analysefunktionen für Netzwerkprobleme mit dem Allegro Network Multimeter an. Die Allegro-Geräte erfüllen durch ihre innovativen Features alle Anforderungen moderner Informations-Infrastrukturen. Zu den Kunden gehören Netzwerkverantwortliche von Unternehmen, Rechenzentren, IT-Dienstleistern, Systemhäusern und ISPs.
  • CGI Deutschland, Halle
    CGI ist ein kanadischer IT-Dienstleister. Am Standort Halle arbeiten wir dabei vor allem an Projekten für die Automobilindustrie sowie im Telekommunikationssektor. Unser junges Team arbeitet in Start-Up-ähnlicher Atmosphäre mit der obligatorischen Tischtennisplatte und flexiblen Arbeitszeiten. Führungskräfte und Mitarbeiter kommunizieren hier auf Augenhöhe miteinander. Um die vielen Projekte zu bewältigen suchen wir stets neue motivierte Kollegen, darunter natürlich auch Werkstudenten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!
  • Check24, Leipzig
    CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Unter dem Motto "Hier check ich alles" bieten wir Preisvergleiche verschiedenster Produktgruppen an - u. a. für Versicherungen, Finanzprodukte, Mobilfunk- und DSL-Tarife, Stromtarife, Mietwagen, Reisen bis hin zu Winterreifen. Seit Anfang 2012 arbeiten wir von Leipzig und seit Ende 2018 von Halle aus daran, den besten Reise-Preisvergleich Deutschlands zu bieten. Wir wollen Kunden helfen, den perfekten Urlaub so einfach und günstig wie möglich zu finden und zu buchen. Über unterschiedlichste Endgeräte (z.B. Apps, Mobile und Desktop) bieten wir hierzu tausenden Kunden täglich einen transparenten Vergleich der Angebote von über 100 Reiseveranstaltern. Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns.
  • ComTS, Halle, Frankfurt
    Durch Robotic Process Automation (RPA) werden in der Commerzbank mittels der Software Blue Prism einfache Bürojobs automatisiert, die bisher manuell gemacht worden. Wir demonstrieren die Einsatzmöglichkeiten dieser zukunftsweisenden Technologie und zeigen an unserem Stand die Bots in Aktion. Weiterhin zeigen wir für IT-Absolventen neue Berufsfelder rund um RPA auf.
  • Datameer, Halle
    Datameer ist ein internationales Softwareunternehmen mit Hauptsitz in San Francisco und weiteren Entwicklungsstandorten in Halle (Saale), Berlin und New York. Unsere Software ermöglicht eine einfache und schnelle Integration und Analyse immenser Datenmengen auf Basis von Open-Source-Technologien wie Hadoop. Für unser Entwicklungsteam in Halle (Saale) suchen wir innovative Talente, die mit uns gemeinsam, die Big-Data-Welt erobern wollen!
  • Dögel GmbH, Kabelsketal
    Die Dögel GmbH ist ein Technologie-Unternehmen mit einem Team von über 70 Mitarbeitern im Kabelsketal/ Dölbau. Gemeinsam treiben wir die globale Digitalisierung voran und entwickeln Onlinetechnologien, Software und Applikationen, mit höchstem Anspruch an Verfügbarkeit und weltweiter Skalierung. Wir bieten Praktikumsplätze im Bereich Webentwicklung/ Softwareentwicklung/ Anwendungsentwicklung oder Mitarbeit als Werkstudent in unterschiedlichen Projekten an. Wir betreuen Studenten während Ihrer Bachelor- oder Masterarbeit mit Themen nach Absprache. Aber auch der Direkteinstieg nach dem Studium ist möglich. Wir werden an unserem Stand zum einen den weltweit ersten Smartgrill präsentieren und den Sous Vide Stick zur schonenden Garung von Lebensmitteln im Vakuum gesteuert über eine App.
  • Ferchau GmbH, Leipzig
    FERCHAU steht für erstklassige Engineering- und IT-Dienstleistungen: Das Familienunternehmen entwickelt seit über 50 Jahren zukunftsweisende Lösungen - für alle technischen Branchen und Aufgaben. Auch in Leipzig befindet sich eine von über 100 Niederlassungen Deutschlands, mit vielfältigen beruflichen Möglichkeiten - insbesondere auch in der IT. Kommen Sie gerne auf uns zu - wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch!
  • Fortuneglobe GmbH, Halle
    Die Fortuneglobe GmbH ist eine, seit ihrer Gründung im Jahr 2000, stetig wachsende Full Service Agentur, mit einer Fokussierung auf Mode und Lifestyle. Wir bieten Kunden und Marken sowohl hochperformante maßgeschneidert Onlineshops an, sowie eine wachsende Anzahl von Marktplatz-und Logistikschnittstellen. Wir suchen hierzu immer frische Talente um unsere Teams in Halle, Dresden und München zu unterstützen.
  • GEOMAGIC GmbH, Leipzig
    GEOMAGIC stellt Einstiegsmöglichkeiten vor und gibt Einblick in das tägliche Arbeiten unserer Entwickler sowie in aktuelle Projekte.
  • MLU Gründerservice, Halle
    Der MLU-Inkubator stellt Infrastrukturen für die Entwicklung, Konzeption und Rezeptionsanalyse für die Bereiche Virtual und Augmented Reality, sowie 3D/HFR-Cinema und mikrokontrollerbasiertes Prototypen zur Verfügung, die eine verwertungsorientierte Weiterentwicklung von forschungsbasierten Ideen in den Bereichen Medienproduktion, -analyse und -konsum unterstützen. Hier findet Ideen- und Produktentwicklung statt: neben Prozessoptimierung in den neuesten Medientechnologien und Produktentwicklung können Wahrnehmungsanalysen durchgeführt und in sowie neue Erzählstrukturen entwickelt und erprobt werden. Der MLU-Gründerservice unterhält den Inkubator und bietet Studierenden und Wissenschaftlern neben fachlicher Betreuung, auch gezielte Beratungs- und Qualifizierungsangebote in der Ideenentwicklungsphase.
  • msu solutions GmbH, Halle
    Als etablierter Microsoft-Partner entwickeln wir maßgeschneiderte Software für die Energie- und Wasserwirtschaft und sind stets auf der Suche nach kreativen Köpfen. Ob im Rahmen eines Praktikums, einer Bachelor- oder Masterarbeit oder aber als Werksstudent oder Berufseinsteiger… wir haben jede Menge interessante Themen und innovative Technologien zu bieten. Wir freuen uns auf Sie!
  • procilon GROUP, Taucha
    Sie möchten Ihr (Wirtschafts-)Informatik-Studium mit einer praxisnahen Abschlussarbeit beenden oder für den Zeitraum von 3 bis 6 Monaten reale Praxisluft schnuppern? Ihre Arbeit möchten Sie gern in einem Technologieunternehmen ansiedeln, das Lösungen zur sicheren elektronischen Kommunikation auf der Basis von J2EE-Technologien entwickelt? Dann bewerben Sie sich bei uns. Der Einstiegstermin ist auch hier flexibel gestaltbar. Sie werden fachlich vom Leiter der Softwareentwicklung betreut. Im Bedarfsfall stellen wir Ihnen auch gern einen Zweitgutachter.
  • Relaxdays GmbH, Halle
    Die Relaxdays GmbH aus Halle (Saale) ist ein Online-Händler und beliefert täglich europaweit Kunden mit Haus-, Garten- und Freizeitartikeln. Bereits über 230 Gesichter arbeiten in unseren jungen, dynamischen Teams zusammen. Egal ob Praktikum, Abschlussarbeit oder Berufseinstieg, Frontend oder Backend - Bei uns kannst Du Dein Talent bei der Entwicklung und Ausrichtung einer intelligenten und zukunftsgerichteten Software zeigen. Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass Du von Anfang an aktiver Teil unserer Projekte bist.

Themen für Bachelor / Master-Arbeiten

Die Themen können sich noch je nach Verfügbarkeit ändern.

Zum Seitenanfang