Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Schafft Wissen. Seit 1502.

Universität spart erfolgreich Energie

An der Universität Halle sind im Dezember 2022 im Vergleich zum Vorjahr 13 Prozent Energie durch gezielte Maßnahmen und das Mitwirken der Beschäftigten eingespart worden. Weitere Einsparergebnisse können auf der eigens eingerichteten Sonderseite "Energie" eingesehen werden. [ mehr ... ]


Digitalisierungsstrategie für die Lehramtsausbildung an der MLU veröffentlicht

Die Implementierung digitaler Lehr- und Lernformate, die Vermittlung von Medienkompetenz und der bilaterale Erkenntnistransfer zwischen Universität und Schulen – das sind die zentralen Punkte einer Gesamtstrategie für den Digitalisierungsprozess der Lehrerbildung. Die Strategie für die größte Bildungsstätte für angehende Lehrerinnen und Lehrer in Sachsen-Anhalt wurde im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes "Digital kompetent im Lehramt" (DiKoLa) als ein Vorschlag entwickelt und am 1. Februar veröffentlicht.

[ mehr ... ]

MLU-Physiker lösen Rätsel um Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden

Die Struktur von zweidimensionalem Titanoxid lässt sich bei starker Hitze und unter Zugabe von Barium gezielt aufbrechen: Statt regelmäßiger Sechsecke entstehen Ringe aus vier, sieben und zehn Atomen, die sich aperiodisch verteilen. Mit dieser Entdeckung hat ein Team der MLU gemeinsam mit Forschenden des Max-Planck-Instituts (MPI) für Mikrostrukturphysik, der Université Grenoble Alpes und des National Institute of Standards and Technology (Gaithersburg, USA) ein zentrales Rätsel um die Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden gelöst.

[ mehr ... ]

Rückblick 2022: Jahresmagazin ist erschienen

Das Jahresmagazin präsentiert die Entwicklungen der vergangenen zwölf Monate in einer übersichtlichen Chronik, berichtet über Ereignisse und Personen, hochschulpolitische Herausforderungen und Forschungserfolge. Das Magazin steht auch als Download im PDF-Format zur Verfügung.

[ mehr ... ]

Besetzung des Audimax ist beendet

Die Besetzung des größten Hörsaals der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Audimax-Gebäude am Universitätsplatz ist am Freitagabend zu Ende gegangen. Die Studierenden von "End Fossil: Occupy! Halle" haben den Hörsaal verlassen. Dieser war durch die Gruppe, die sich für Klimagerechtigkeit einsetzt und verschiedene Forderungen an die Universität richtete, seit dem späten Montagnachmittag, 9. Januar 2023, besetzt. Eine Einigung zwischen Universitätsleitung und den Studierenden wurde erzielt, die Verhandlungsergebnisse wurden bereits heute Nachmittag veröffentlicht. Der Hörsaal steht damit für die Lehre wieder zur Verfügung.

[ mehr ... ]

Audimax-Besetzung: Gemeinsame Vereinbarung veröffentlicht

Nach mehreren konstruktiven Gesprächen haben sich das Rektorat der Universität Halle und die Studierenden der Gruppe "End Fossil: Occupy! Halle" am Donnerstagabend darauf geeinigt, den Diskurs außerhalb des besetzten Hörsaals fortzuführen und auf Augenhöhe gemeinsam mit allen Mitgliedern der Universität an den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu arbeiten. Das entsprechende Papier mit den Verhandlungsergebnissen wurde heute vom Plenum der Gruppe bestätigt und ist online veröffentlicht.

[ mehr ... ]

Klimawandel in Finnland: Weniger Nachtfalter, mehr Fliegen

Im hohen Norden des Planeten hinterlässt der Klimawandel besonders deutliche Spuren. Eine neue Studie in Finnland zeigt nun, dass es parallel dazu dramatische Veränderungen bei den bestäubenden Insekten gegeben hat. Forscherinnen der MLU, des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung Halle-Jena-Leipzig (iDiv) haben festgestellt, dass sich das Netzwerk von Pflanzen und ihren Bestäubern dort seit dem Ende des 19. Jahrhunderts massiv verändert hat.

[ mehr ... ]

Newsarchiv

Zum Seitenanfang