Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Schafft Wissen. Seit 1502.

Jetzt einschreiben!

Hier geht es zu den Webseiten zur Einschreibung in Studiengänge ohne NC für das Wintersemester 2022/2023. [ mehr ... ]


Universität Halle: Senat wählt mit Claudia Becker erste Rektorin in über 500-jähriger Geschichte

Claudia Becker, Professorin für Statistik, ist zur neuen Rektorin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) gewählt worden. Der Akademische Senat wählte die 54-Jährige im vierten Wahlgang. Sie tritt am 1. September 2022 als erste Frau überhaupt in der über 500-jährigen Geschichte der MLU ihre Amtszeit an. Diese dauert bis zum 31. August 2026.

[ mehr ... ]

Gene beeinflussen Erkrankungsrisiko für weitverbreitete Rinderkrankheit

Zwei Punktmutationen im Erbgut von Rindern führen wahrscheinlich dazu, dass manche Tiere deutlich anfälliger für die Krankheit Dermatitis Digitalis sind. Sie ist bei Rindern in Stallhaltung weitverbreitet und äußerst schmerzhaft. Das ffand fand ein internationales Forschungsteam der MLU, der Universität Göttingen und der University of Wisconsin-Madison in den USA heraus. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "Frontiers in Genetics" veröffentlicht.

[ mehr ... ]

Wie sich Hitze aus dem Boden zum Heizen recyceln lässt

Die angestaute Wärme im Erduntergrund hat ein großes Potenzial für die Wärmeversorgung der Menschen. Die durch Verstädterung, Industrialisierung und Klimawandel erzeugte Hitze könnte mit flachen Geothermiesystemen erschlossen werden und über Jahrzehnte hinweg nahezu den kompletten Wärmebedarf in vielen Regionen der Welt decken. Das zeigt ein internationales Forschungsteam, an dem auch die MLU beteiligt war, in einer neuen Studie in der Fachzeitschrift "Nature Communications".

[ mehr ... ]

Wie frühe Landwirte den Roggen genetisch unflexibler machten

Im Laufe vieler Tausend Jahre hat der Mensch aus dem Roggen eine Kulturpflanze gemacht und dabei dessen genetische Flexibilität erheblich eingeschränkt. Wilder Roggen verfügt heute nicht nur über ein vielfältigeres Erbgut, sondern können dieses auch freier durchmischen als seine domestizierten Verwandten. Das zeigt ein Forschungsteam unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Leibniz-Instituts für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in einer neuen Studie im Fachjournal "Molecular Biology and Evolution".

[ mehr ... ]

Materialwissenschaft: Wie hauchdünne Polymerfilme für die Speichertechnik genutzt werden können

Mit Hilfe von mechanischem Druck lassen sich die elektrischen Eigenschaften eines weitverbreiteten Polymerwerkstoffs erheblich verbessern. Dafür ist es nötig, das Material bis auf wenige Nanometer genau zu bearbeiten, wie ein Team der MLU im Fachjournal "Advanced Electronic Materials" schreibt. In ihrer neuen Studie zeigen die Forschenden, wie dieser bislang unbekannte physikalische Effekt funktioniert und wie er auch für neue Speichertechnologien nutzbar gemacht werden könnte. Außerdem ist es dem Team gelungen, das Wappen der Stadt Halle als elektrisches Muster mit 50 Nanometern Auflösung in das Material zu zeichnen.

[ mehr ... ]

Krieg in der Ukraine: Aktuelle Informationen aus der MLU

Die Universität Halle ist zutiefst entsetzt über den Krieg in der Ukraine und verurteilt den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands aufs Schärfste. Auf einer eigens eingerichteten Website bündelt die Universität Informationen, Hilfsangebote und Spendenmöglichkeiten für die Angehörigen der MLU: www.uni-halle.de/ukraine

Corona-Pandemie: Aktuelle Informationen aus der MLU

Die Universität stellt ihre Informationen für Angehörige der MLU gebündelt auf eigens eingerichteten Webseiten zur Verfügung: www.uni-halle.de/coronavirus.

Newsarchiv

Zum Seitenanfang