Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Familienbüro

Telefon: 0345/55 21357
Telefax: 0345/55 27099

Barfüßer Straße 17
06108 Halle (Saale)

Sprechzeiten

Montag   von 11 bis 13 Uhr
Mittwoch von 13 bis 15 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Weiteres

Login für Redakteure

Studierendenumfrage zu familiengerechten Studienbedingungen an der Uni Halle

Studierendenumfrage-Familienbüro_A

Studierendenumfrage-Familienbüro_A

Transparenz, Fairness und Planbarkeit sind wichtige Schlüsselbegriffe für die Rahmenbedingungen im Studium. Welche Herausforderungen und Verbesserungsmöglichkeiten sehen Studierende bei den Studienbedingungen an der Uni Halle?

Studierendenumfrage-Familienbüro

Studierendenumfrage-Familienbüro

Studierendenumfrage-Familienbüro

Ziel der Online-Umfrage war die Evaluation der Studienbedingungen an der Uni Halle mit besonderer Berücksichtigung familiengerechter Strukturen.

Die Befragung richtete sich an alle Studierende (inkl. Promotionsstudierende und internationale Studierende) der Uni Halle. Die Befragung startete am 12.04.2021 und endete am 11.05.2021.

Hintergründe zur Studierendenbefragung

auditfamiliengerechtehochschule

auditfamiliengerechtehochschule

Studierendenumfrage-Familienbüro

Studierendenumfrage-Familienbüro

Mit dem Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“ verfolgt die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg das Ziel, über die familiengerechte Gestaltung von Studien- und Arbeitsbedingungen die Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Studium, Qualifikation, Beruf und Familie stetig zu verbessern.

Für eine möglichst bedarfsgerechte und zielgruppenorientierte Entwicklung und Umsetzung weiterer familiengerechter Maßnahmen und Angebote ist die Berücksichtigung der Sicht der Studierenden unerlässlich.

Daher sollten die Studierenden der Martin-Luther-Universität in einer Online-Befragung zu ihrer Einschätzung hinsichtlich der familiengerechten Studienbedingungen, sowie zu wahrgenommenen Bedarfen und Optimierungspotenzialen befragt werden.

Die Beantwortung und Auswertung der Fragen erfolgt(e) anonym. Die Aufbereitung und Analyse der erfassten Daten ist bis zum Sommersemester 2022 geplant.

Entwickelt und Abgestimmt wurde der Fragebogen vom Familienbüro in Zusammenarbeit mit: u.a. der Hochschulleitung, der Abteilung 1 - Studium und Lehre, Hochschullehrenden, den Familienbeauftragten, dem Evaluationsbüro, dem Studierendenrat und weiteren Studierenden.

Informationen zum Fragebogen und zur Durchführung

Der Fragebogen enthielt einerseits Themenkomplexe die sich an alle Studierende richteten und andererseits spezifische Frageblöcke, die sich an Studierende mit Kind(ern) und/oder mit Pflegeaufgaben richteten.

Der Zeitaufwand für das Ausfüllen des Fragebogens war unterschiedlich groß und beanspruchte in etwa 10 bis 30 Minuten.

Es bestand die Möglichkeit die Befragungsteilnahme zu pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Die in dem Befragungslink enthaltene TAN (d.h. die Zahlen-Buchstaben-Kombination nach pswd=) war nicht personalisiert. Die Stimmabgabe erfolgte anonym.

In der Ergebnisberichterstattung wird auf die Auswertung von Themen oder Fragestellungen, die nur eine sehr kleine Personengruppe betreffen (N<10), verzichtet.

Für Fragen oder Anmerkungen können Sie sich gern an das Familienbüro der Uni Halle unter wenden.

Auswertung und Ergebnisse

Ergebnisse Studierendenbefragung:

Die Befragungsergebnisse werden an dieser Stelle, ab Frühjahr 2022, veröffentlicht. Zwischenergebnisse werden ebenfalls auf dieser Seite bereit gestellt.

Studierendenbefragung des Familienbüros: Erste Ergebnisse - Studierende mit Familienaufgaben an der Uni Halle
Erste Ergebnisse - Studierende mit Familienaufgaben.pdf (1,2 MB)  vom 04.04.2022

Im letzten Jahr führten das Familienbüro und das studentische Gesundheitsmanagement jeweils universitätsweite Befragungen durch. In einer Gegenüberstellung beider Befragungen werden ausgewählte Ergebnisse der Befragungen zusammengeführt. Weitere Ergebnisse der SGM Befragung finden Sie auf der Seite zur SGM-Analyse.

In den kommenden SGM-Veranstaltungen haben alle Studierenden die Möglichkeit im "WOHLFÜHL-Talk" über die SGM-Analyse-Ergebnisse zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.

Gegenüberstellung SGM-Analyse und Studierendenbefragung des Familienbüros.pdf (1,2 MB)  vom 31.05.2022

Zum Seitenanfang