Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Familienbüro

Telefon: 0345/55 21357
Telefax: 0345/55 27099

Barfüßer Straße 17
06108 Halle (Saale)

Sprechzeiten
Montag von 11 bis 13 Uhr
Mittwoch von 13 bis 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Weiteres

Login für Redakteure

Kinderbetreuung

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu:

Sommerferienbetreuung 2020

Absage der Ferienbetreuung des Familienbüros

Ferienbetreuung des Familienbüros

Ferienbetreuung des Familienbüros

Ferienbetreuung des Familienbüros

Das Familienbüro hat seit 2009 jedes Jahr für die Kinder der Beschäftigten und Studierenden der Universität in den Sommerferien eine Ferienbetreuung angeboten. Aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen müssen wir die Sommerferienbetreuung des Familienbüros in diesem Jahr leider absagen.

Kinderbetreuung während der Sommerferien 2020 - Bedarfsabfrage

Studierende und beschäftigte Eltern, die auf eine ergänzende Kinderbetreuung in den Sommerferien in Sachsen-Anhalt angewiesen sind, möchten wir dennoch unterstützen. So kann das Familienbüro, wenn Ihnen keine Betreuungsalternative zur Verfügung steht, z.B. nach Angeboten suchen oder eine Betreuungsperson aus dem Kreis der Ferienbetreuer*innen vermitteln.

Sollten Sie eine Betreuung für Ihr(e) Kind(er) benötigen, können Sie uns dies gern bis zum 3. Juli 2020 mitteilen.

Bitte senden Sie uns hierzu eine E-Mail an mit den folgenden Angaben:

  • Anzahl der zu betreuenden Kinder,
  • Alter der zu betreuenden Kinder,
  • Tage an denen Sie eine Betreuung benötigen und
  • Zeiten zu denen Sie an den jeweiligen Tagen eine Betreuung benötigen.

Soweit wir eine Betreuungsperson vermitteln, erfolgen alle Absprachen und Regelungen zur Betreuung sowie zu den Kosten zwischen den Eltern und den jeweiligen Betreuungspersonen. Eventuell besteht die Möglichkeit, dass sich Eltern zusammenschließen und Kinder in kleinen Gruppen (2 bis 4 Kinder) betreut werden. Hierbei können wir Sie unterstützen.

Gern stehen wir Ihnen für Rückfragen per E-Mail an zur Verfügung.


Kinder(Not-)betreuung in Sachsen-Anhalt für Studierende

Mit der fünften SARS-CoV-2-Eindämmungsverordung des Landes Sachsen-Anhalt vom 2. Mail haben nun auch studierende Eltern die Möglichkeit die erweiterte Notbetreuung für Ihre Kinder in Anspruch zu nehmen.

Ein einheitliches Vorgehen für die Inanspruchnahme der Kinder-Not-Betreuung gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht. Es empfiehlt sich die konkrete Nachfrage, in der jeweiligen Betreuungseinrichtung bzw. bei dem zuständigen Träger der Einrichtung, welche Nachweise studierende Eltern für die Inanspruchnahme der Notbetreuung ihrer Kinder erbringen müssen.

Grundsätzlich sollte die Immatrikulationsbescheinigung ausreichend sein. Zum Teil ist eine Selbsterklärung, mit der beigefügten Immatrikulationsbescheinigung in der Anlage, der studierenden Eltern bzw. des studierenden Elternteils erforderlich.

Sollten andere Anforderungen an Sie gestellt werden oder bei weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an das Familienbüro:

BITTE BEACHTEN SIE, dass sich die oben genannte 5. SARS-CoV-2-EindV nur auf Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt bezieht. Regelungen in anderen Bundesländer können abweichen.


Härtefall-Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen in Halle

Der Regelbetrieb der Kindertageseinrichtungen in Halle wird weiterhin ausgesetzt. Einige Berufsgruppen haben die Möglichkeit eine Notbetreuung in Anspruch zu nehmen.

Zusätzlich will die Stadt Halle auch Ausnahmen bei Härtefällen im Einzelfall zulassen. Hierfür ist ein Antrag per E-Mail an zu richten. Anträge werden anschließend innerhalb von 24 Stunden geprüft und entschieden. Welche Kriterien erfüllt sein müssen oder welchen Rahmenbedingungen vorliegen müssen, um eine Betreuung im Härtefall in Anspruch nehmen zu können, wurde bisher nicht mitgeteilt.


Notfallbetreuung von Kindern im häuslichen Umfeld

Das Deutsche Rote Kreuz bietet seit dem 16. März 2020, für alle Personen, die zu einem unverzichtbaren Funktionsbereich des Bundeslandes Sachsen-Anhalt gehört („unentbehrliche Schlüsselperson“), eine Vermittlung von ehrenamtlichen Betreuungspersonen an.

Auf der Seite des DRK zur Notfallbetreuung in Halle     finden Sie Kontakte und Antragsformulare. Wer ehrenamtlich helfen will, kann sein Angebot über die Kontaktformulare    des DRK melden.


Zum Seitenanfang