Martin Luther University Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2021
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2018
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2017
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2016
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

Further settings

Newsarchiv: Creating knowledge since 1502

Jahr 2020

Kohleausstieg und dann? Universität Halle gründet Institut für Strukturwandel und Biodiversität

Die Universität Halle bereitet die Gründung eines Instituts für Strukturwandel und Biodiversität in der Bergbaufolgelandschaft vor. Das Institut soll den Ausstieg aus der Kohleförderung erforschen und wichtige Impulse für die Neuausrichtung der betroffenen Regionen geben. Das geschieht vor dem Hintergrund, dass die so genannte Kohlekommission empfohlen hatte, die MLU mit einem solchen Institut auszustatten; die Bundesregierung hat das in ihren Entwurf eines Strukturstärkungsgesetzes aufgenommen. Auch die nun unterzeichnetet Zielvereinbarung mit dem Land Sachsen-Anhalt 2020-2024 sieht die Institutsgründung an der MLU vor. Obwohl die Bundesmittel bisher nicht geflossen sind, will die MLU dieses wichtige Thema angehen und leitet gemeinsam mit dem Förderverein Pro Halle e.V. die Gründungsphase ein. Bereit gestellt werden damit auch Mittel für die ersten beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter.

[ more ... ]

Spintronik: Schnellere Datenverarbeitung durch ultrakurze elektrische Pulse

Physiker der Universität Halle und der Lanzhou University in China haben ein einfaches Konzept entwickelt, mit dem sich magnetische Datenspeicher entscheidend verbessern lassen könnten. Mithilfe ultrakurzer elektrischer Pulse im Terahertz-Bereich können Daten sehr schnell geschrieben, gelesen und gelöscht werden. Das würde die Datenverarbeitung schneller, kompakter und energiesparender machen, wie die Forscher anhand komplexer Simulationen herausfanden. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "NPG Asia Materials" veröffentlicht.

[ more ... ]

“Science” study: Chemists achieve breakthrough in the synthesis of graphene nanoribbons

Graphene Nanoribbons might soon be much easier to produce. An international research team led by Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU), the University of Tennessee and Oak Ridge National Laboratory in the U.S. has succeeded in producing this versatile material for the first time directly on the surface of semiconductors. Until now, this was only possible on metal surfaces. The new approach also enables scientists to customise the properties of the nanoribbons. Storage technology is one of the potential applications of the material. The research team reports on its results in the current issue of "Science".

[ more ... ]

Chronobiology: researchers identify genes that tell plants when to flower

How do plants know when it is time to flower? Researchers at Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) have studied this question and identified two genes that are key to this process. They were able to show that the ELF3 and GI genes control the internal clock of the plants that monitors the length of daylight and determine when it is the right time to flower. The findings could help to breed plants that are better adapted to their environments. The study was published in "The Plant Journal".

[ more ... ]

Mitteldeutscher Unibund startet den „International Startup Campus“

Die Universitäten Halle, Jena und Leipzig bündeln ihre Kompetenzen im Bereich Transfer und Gründung und starten den "International Startup Campus". Heute findet dazu das offizielle Kickoff-Meeting per Livestream statt. Ziel des Verbunds ist es, eine internationale Gründungsakademie zu etablieren, internationale Gründerinnen und Gründer für den Standort Mitteldeutschland zu gewinnen und deutschen Startups den Marktzugang in Asien zu erleichtern. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert den Verbund im Rahmen der Maßnahme "EXIST-Potentiale" für die nächsten vier Jahre mit 3,8 Millionen Euro.

[ more ... ]

Quantum physics: Physicists at the University of Halle develop a new theory for Bose-Einstein condensates

Bose-Einstein condensates are often described as the fifth state of matter: At extremely low temperatures, gas atoms behave like a single particle. The exact properties of these systems are notoriously difficult to study. In the journal "Physical Review Letters", physicists from Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) and Ludwig Maximilian University Munich have proposed a new theory to describe these quantum systems more effectively and comprehensively.

[ more ... ]

Implantate: Wie lassen sich Komplikationen nach der OP verringern?

Neue Beschichtungen auf Implantaten könnten dabei helfen, diese verträglicher zu machen. Forscherinnen und Forscher der Universität Halle haben ein Verfahren entwickelt, um entzündungshemmende Stoffe auf die Implantate zu bringen und so unerwünschte Entzündungsreaktionen im Körper zu hemmen. Ihre Studie erschien kürzlich im "International Journal of Molecular Sciences".

[ more ... ]

„Science“-Studie: Chemiker erzielen Durchbruch bei der Synthese von Graphen-Nanobändern

Nanobänder aus Graphen lassen sich in Zukunft deutlich einfacher herstellen als bisher. Einem internationalen Forschungsteam unter Leitung der Universität Halle, der University of Tennessee und des Oak Ridge National Laboratory in den USA ist es erstmals gelungen, das vielseitige Material direkt auf Halbleiter-Stoffen herzustellen. Bisher war das nur auf Metall-Oberflächen möglich. Mit dem neuen Ansatz lassen sich auch die Eigenschaften der Nanobänder wie gewünscht anpassen. Einsatz finden könnte das Material zum Beispiel in der Speichertechnik. Über die Ergebnisse berichtet das Team in der aktuellen Ausgabe von "Science".

[ more ... ]

Chemists at the University of Halle are able to induce uniform chirality

Chirality is a fundamental property of many organic molecules and means that chemical compounds can appear in not only one form, but in two mirror-image forms as well. Chemists at Martin Luther University Halle-Wittenberg have now found a way to spontaneously induce chirality in crystalline, liquid-crystalline and liquid substances, without requiring any external influence. The findings could be significant for the development of new active substances and for materials science. The study was recently published in "Chemical Science" an international journal published by the Royal Society of Chemistry.

[ more ... ]

Chronobiologie: Forscher beschreiben Gene, die Pflanzen sagen, wann sie blühen sollen

Woher wissen Pflanzen, wann es Zeit für die Blüte ist? Dieser Frage sind Forscher der Universität Halle nachgegangen und haben zwei Gene ausgemacht, die dafür maßgeblich sind. Sie konnten zeigen, dass die Gene ELF3 und GI die innere Uhr der Pflanzen kontrollieren, die Dauer des Tageslichts überwachen und so zum Beispiel den richtigen Blütezeitpunkt bestimmen. Die Erkenntnisse könnten dabei helfen, Pflanzen zu züchten, die besser an ihre Umgebung angepasst sind. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift "The Plant Journal" veröffentlicht.

[ more ... ]

ALMA LEUCOREA: Neues Buch zur Wittenberger Universitätsgeschichte erschienen

Die Universität in Wittenberg, die Leucorea, war geistiger Ausgangspunkt der lutherischen Reformation und eine der führenden Universitäten in Europa. Rechtshistoriker Heiner Lück, emeritierter Professor der Universität Halle, wirft nun in einer neuen Publikation einen umfassenden Blick auf die Wittenberger Universitätsgeschichte. Das 368 Seiten starke Werk liefert zum ersten Mal seit mehr als 100 Jahren einen Überblick über den gesamten Zeitraum der Existenz der Leucorea von ihrer Gründung 1502 bis zur Vereinigung mit der halleschen Friedrichs-Universität 1817 und über alle an ihr gelehrten Disziplinen. Erschienen ist es im Universitätsverlag Halle-Wittenberg.

[ more ... ]

Study: Ultra-thin fibres designed to protect nerves after brain surgery

The drug nimodipine could prevent nerve cells from dying after brain surgery. Pharmacists at Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU), in cooperation with neurosurgeons at University Hospital Halle (Saale) (UKH), have developed a new method that enables the drug to be administered directly in the brain with fewer side effects. Their findings were published in the "European Journal of Pharmaceutics and Biopharmaceutics".

[ more ... ]

Leave news archive

Up