Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2024
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2019
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2018
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2023

Wie sieht Halle in Zukunft aus? MLU und Stadt Halle (Saale) starten gemeinsames Dialogprojekt

Die MLU und die Stadt Halle (Saale) arbeiten bei Zukunftsfragen künftig noch enger zusammen. Für den Herbst ist eine Diskussionsreihe zur Frage geplant, wie Halle in Zukunft aussehen könnte. Ziel ist es, mit möglichst vielen unterschiedlichen Gruppen aus der Stadt ins Gespräch zu kommen und gemeinsam Ideen dafür zu erarbeiten, in welche Richtung sich die Saalestadt entwickeln soll. Der Stifterverband fördert das Vorhaben im Rahmen der Initiative "Transformationslabor Hochschule" mit 25.000 Euro.

[ mehr ... ]

Global analysis on pollinators in cities: Wild bees and butterflies are at particular risk

Butterflies are being hit hardest by urban growth. Shrinking habitats and food availability are causing their populations to decline. The same applies to many wild bees that fly early in spring. According to a new study by the Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) and the Chinese Academy of Sciences in "Ecology Letters", pollination has not yet been impacted by this because honeybees, for example, can compensate for the reduction of urban pollinators. The study is the first comprehensive analysis of the subject and includes data from 133 studies. The results underline the importance of nature conservation measures in urban areas.

[ mehr ... ]

Adapting to climate change: researchers find natural gene variant that allows barley to flower earlier

A tiny mutation in the genetic material of barley ensures that those plants develop faster and thus flower earlier than established barley varieties. At the same time, plant yields remain the same, a team from Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) reports in the "Journal of Experimental Botany". According to the researchers, this is advantageous as the plants could potentially adapt better to the effects of climate change and continue to produce stable harvests.

[ mehr ... ]

Bedeutet fettarm auch weniger Zucker? Studie zeigt, wie einfach sich Verbraucher irren können

Das Label "fettarm" auf Lebensmitteln kann Herstellern und Verbrauchern mehr schaden als nützen. Bewerben Hersteller ihre Produkte als fettarm, gehen viele Verbraucherinnen und Verbraucher einer neuen Studie der MLU zufolge davon aus, dass diese auch weniger Zucker enthalten. Der Zuckergehalt vieler fettarmer Produkte weicht jedoch nicht groß von dem anderer Produkte ab. Davon fühlten sich viele der in der Studie Befragten getäuscht und gaben an, diese Produkte weniger kaufen zu wollen. Die Arbeit erschien im Journal "Food Quality and Preference".

[ mehr ... ]

Strategietag der Kleinen Fächer an der MLU

Können die zahlreichen Kleinen Fächer an der MLU profilgebend sein? Und vor allem: wie? Der "Strategietag Kleine Fächer", der am 20. Juni erstmals stattfand, war ein offener Austausch zum Stand der Dinge und ein engagierter Auftakt für mehr. Die anwesenden Vertreter*innen beschlossen nicht nur, den Austausch fortzuführen, sondern zu bestimmten Themen gemeinsame Positionen zu erarbeiten und mit einer gemeinsamen Stimme zu sprechen.

[ mehr ... ]   

Globale Analyse zu Bestäubern in Städten: Wildbienen und Schmetterlinge besonders gefährdet

Schmetterlinge leiden am meisten unter dem Wachstum von Städten. Schrumpfende Lebensräume und Nahrungsangebote lassen ihren Bestand zurückgehen. Gleiches gilt für viele Wildbienen, die im Frühjahr in Städten zu finden sind, wie ein Team der MLU und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften im Fachjournal "Ecology Letters" berichtet. Noch hat das keine Auswirkung auf die Bestäubung von Pflanzen, weil zum Beispiel Honigbienen die Effekte kompensieren können. Die Studie ist die erste umfassende Analyse zu dem Thema und beinhaltet Daten aus 133 Studien.

[ mehr ... ]

Anthropology: MLU participates in new Max Planck Research School

The Max Planck Institute for Social Anthropology (MPI), together with Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU), the University of Leipzig and Friedrich Alexander University Erlangen-Nuremberg, is founding the International Max Planck Research School (IMPRS) "Global Multiplicity. A Social Anthropology for the Now". The IMPRS will initially run for six years and will accept up to 40 doctoral students. It will be one of the largest offers for the structured training of doctoral students in the field of social anthropology in Europe. The spokesperson of the IMPRS is Prof. Dr Ursula Rao, Managing Director of the MPI and honorary professor at MLU and the University of Leipzig.

[ mehr ... ]

Faszination Forschung: Lange Nacht der Wissenschaften findet in Halle am 7. Juli zum 20. Mal statt

Die Lange Nacht der Wissenschaften in Halle präsentiert sich in ihrem Jubiläumsjahr am Freitag, 7. Juli 2023, mit fast 400 Programmpunkten. Zum 20. Mal organisiert die MLU mit der Stadt Halle und vielen weiteren Forschungseinrichtungen die größte Wissenschaftsveranstaltung in Sachsen-Anhalt. Das abwechslungsreiche Programm rund um die Welt der Forschung beginnt 17 Uhr und endet um Mitternacht. Als besonderer Höhepunkt präsentiert MDR Wissen auf der Bühne auf dem Uniplatz, 18 Uhr, und auf dem Von-Danckelmann-Platz, 20.30 Uhr, das Programm "Science vs. Fiction – Die interaktive Hollywood-Show" von und mit dem Youtube-Host Jack Pop.

[ mehr ... ]

Lehramtsausbildung an der MLU: Professionalisierung als Vorbereitung auf die Berufspraxis

Die MLU hat in den vergangenen acht Jahren die Weichen gestellt, um die Ausbildung angehender Lehrerinnen und Lehrer nachhaltig zu stärken und sie noch besser auf die Berufspraxis vorzubereiten. Im Rahmen des hochrangig vom Bund geförderten Projekts "Kasuistische Lehrerbildung für den inklusiven Unterricht" (KALEI) wurden hierfür zahlreiche Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt. Zentrale Ergebnisse des Projekts stellt das KALEI-Team während der Abschlussveranstaltung am Donnerstag, 6. Juli, im Löwengebäude am Universitätsplatz vor.

[ mehr ... ]

Anpassung an den Klimawandel: Forschende finden natürliche Genvariante, die Gerste früher blühen lässt

Eine winzige Mutation im Erbgut von Gerste sorgt dafür, dass sich die Pflanze schneller entwickelt und damit eher blüht als eine etablierte Gerstensorte. Gleichzeitig bleibt der Ertrag dieser Pflanzen gleich, wie ein Team der MLU im "Journal of Experimental Botany" berichtet. Das ist den Forschenden zufolge von Vorteil, weil die Pflanzen so womöglich besser an die Folgen des Klimawandels angepasst sind und weiter stabile Ernten liefern könnten.

[ mehr ... ]

Darmkrebs: Forschende finden mögliche Ursache für Chemoresistenz

In großen Mengen lässt das Protein IGF2BP2 Darmkrebs nicht nur stärker wachsen, es macht ihn resistent gegen gängige Chemotherapien. Das hat ein Forschungsteam unter Leitung der MLU und der Universität des Saarlandes herausgefunden. Für seine neue Studie im Fachjournal "Molecular Cancer" analysierte es mehr als 140 Gewebeproben von Darmkrebs-Patientinnen und -Patienten und fand einen Zusammenhang zwischen der Konzentration von IGF2BP2 und den Eigenschaften der Tumoren. Die Erkenntnisse könnten künftig dabei helfen, bessere Diagnoseverfahren und womöglich neuartige Therapien zu entwickeln.

[ mehr ... ]

Neues EU-Projekt: Wie wichtig ist Biodiversität für den Einzelnen und die Gesellschaft?

Die MLU leitet ein neues europaweites Forschungsprojekt zu den sozialen Aspekten der Artenvielfalt. Ziel ist ein besseres Verständnis dafür, wie Menschen Biodiversität wahrnehmen und welche Rolle dies bei der Entscheidungsfindung auf individueller und gesellschaftlicher Ebene spielt. Gemeinsam mit 16 internationalen Partnern aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft sollen so neue Maßnahmen erprobt werden, die ein Umdenken ermöglichen. Das Projekt wird im Rahmen von "Horizon Europe" mit rund fünf Millionen Euro gefördert.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang