Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2018

Schadstoffabbau im Wasser durch bloßes Sonnenlicht

Fortschritt für die Umwelttechnik: Um langlebige Schadstoffe im Wasser abzubauen, braucht es keine komplexen Filter- oder Laseranlagen. Chemiker der Universität Halle haben hierfür ein neues Verfahren entwickelt, das sogar mit bloßem Sonnenlicht funktioniert. Das Verfahren ist so simpel, dass es selbst unter einfachsten Bedingungen im Freien durchgeführt werden kann.

[ mehr ... ]

Forscher präsentieren einmalige Datenbank zur Vegetation der Erde

Welche Pflanzenart wächst wo und mit welcher anderen zusammen? Ein Forscherteam unter Leitung der Universität Halle und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung präsentieren in einer neuen Studie die weltweit erste, globale Vegetationsdatenbank mit über 1,1 Millionen kompletten Pflanzenartenlisten für alle Ökosysteme auf dem Festland.

[ mehr ... ]

Wörterbuch über die Mundarten Sachsen-Anhalts online

Im Mittelelbischen Wörterbuch erfassen Germanisten der Universität Halle, wie die Menschen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Norden Sachsen-Anhalts gesprochen haben. Jetzt ist das Dialektwörterbuch auch online zugänglich. Das Projekt wurde von der Abteilung Altgermanistik des Germanistischen Instituts in Zusammenarbeit mit dem Institut für Informatik an der MLU umgesetzt.

[ mehr ... ]

Kooperation mit erster zugelassener kirchlicher Hochschule Russlands

Prof. Dr. Christian Tietje und Prof. Dr. Daniel Cyranka haben mit dem stellvertretenden Dekan des Moskauer Theologischen Postgraduierten-Instituts "Kyrill und Method" Pavel Tscherkassow eine Vereinbarung über die akademische Zusammenarbeit beider Einrichtungen unterzeichnet. "Kyrill und Method" ist seit 100 Jahren die erste theologische Hochschule Russlands, die eine staatliche Akkreditierung erhalten hat.

[ mehr ... ]

DFG bewilligt zwei Graduiertenkollegs an der Uni Halle

Die Protein- und Pflanzenforscher der Universität Halle können sich über eine hochrangige Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft freuen: Der Senat der DFG hat am Freitag entschieden, zwei neue Graduiertenkollegs an der MLU einzurichten. Für beide Doktorandenprogramme stehen damit bis 2023 rund acht Millionen Euro zur Verfügung. Eines untersucht eine spezielle Proteinklasse, das andere geht der Kommunikation und Dynamik pflanzlicher Zellkompartimente nach.

[ mehr ... ]

Species-rich forests store more carbon

Species-rich subtropical forests can take up, on average, twice as much carbon as monocultures. This has been reported by an international research team in the professional journal Science. The study was carried out as part of a unique field experiment conducted under the direction of Martin Luther University, the German Centre for Integrative Biodiversity Research and the Chinese Academy of Sciences. The experiment comprises forests grown specifically for this purpose in China.

[ mehr ... ]

Neuigkeiten

Many people do not get enough vitamin D. Brittle bones and an increased risk of respiratory diseases can be the result of a vitamin D deficiency. A research group at Martin Luther University and the Max Rubner-Institut has now identified a new, previously unknown source of vitamin D2: cocoa and foods containing cocoa have significant amounts of this important nutrient. According to the researchers, cocoa butter and dark chocolate have the highest amount of vitamin D2. They recently published their results in the journal "Food Chemistry".

[ mehr ... ]

Forscher der MLU und Kooperationspartner erhalten Transferpreise

Drei Projekte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Halle sowie ihren Kooperationspartnern haben am Dienstag, 20. November, die Transferpreise 2018 erhalten. Die Auszeichnungen werden von der MLU, der Stadt Halle und der Stadtwerke Halle GmbH an herausragende wissenschaftliche Vorhaben vergeben, die gesellschaftlich oder wirtschaftlich relevante Fragestellungen bearbeiten. Sie sind insgesamt mit 2.500 Euro dotiert.

[ mehr ... ]

94 Deutschlandstipendien für Studierende der Universität Halle

Die Universität Halle vergibt zum Wintersemester 94 Deutschlandstipendien an sehr gute und engagierte Studierende. Diese werden von insgesamt 56 Stiftern gefördert. Die feierliche Übergabe der Stipendienurkunden hat am Dienstag, 20. November, stattgefunden.

[ mehr ... ]

Erfolg beim beim Professorinnenprogramm III

Mit ihrem Gleichstellungszukunftskonzept hat die Universität Halle zum dritten Mal in Folge erfolgreich im Professorinnenprogramm abgeschnitten. Damit kann die MLU in der neuen Programmphase bis 2022 wieder bis zu drei Anschubfinanzierungen für die Erstberufung von Frauen auf unbefristete W2- oder W3-Professuren beantragen. Mit den damit an der Universität frei werdenden Mitteln sollen Maßnahmen finanziert werden, die die Gleichstellung von Mann und Frau in der Wissenschaft an der MLU fördern.

[ mehr ... ]

Neuigkeiten

Was a pious Christian in the 18th century allowed to simply feel or were there limits to what he could feel – a kind of emotional police or norm that intervened when he felt too much or the wrong thing? Did feeling and norm contradict one another? The Congress for Pietism Studies, which will take place in Halle from 26 to 29 August 2018, is devoted to these and other topics. The event is being organised by the Interdisciplinary Centre for Pietism Research at Martin Luther University Halle-Wittenberg in cooperation with the Francke Foundations and the Historical Commission for the Study of Pietism.

[ mehr ... ]

Neuigkeiten

A new study shows that, in addition to the diversity of tree species, the variety of animal and fungus species also has a decisive influence on the performance of forests. Forest performance comprises many facets besides timber production, such as carbon storage and climate regulation. The study is based on ten years of research in species-rich subtropical forests. A team of researchers led by the Martin Luther University and the German Centre for Integrative Biodiversity Research has published the results in the new issue of "Nature Communications".

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang