Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2024
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2019
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2018
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2023

"Adlermörder"-Bakterium bildet noch ein weiteres tödliches Gift

Das Cyanobakterium Aetokthonos hydrillicola bildet nicht nur ein, sondern zwei hochpotente Gifte. In der aktuellen Ausgabe des Fachjournals "Proceedings of the National Academy of Sciences" (PNAS) beschreibt ein internationales Team unter Leitung der MLU und der Freien Universität Berlin den zweiten, bislang unbekannten Giftstoff. Bereits in geringen Konzentrationen führt dieser zum Zelltod und er ähnelt bekannten Substanzen, die gegen Krebs eingesetzt werden. Vor zwei Jahren konnte dasselbe Team zeigen, dass das erste Gift des Cyanobakteriums für eine mysteriöse Krankheit bei Weißkopfseeadlern in den USA verantwortlich ist.

[ mehr ... ]

Bewerbungsstart für das Ausbildungsjahr 2024

Laborant*in, Feinwerkmechaniker*in oder Gärtner*in: Diese und zahlreiche weitere Ausbildungsberufe werden an der MLU angeboten. Ab sofort ist eine Bewerbung bis zum 31.10.2023 für das Ausbildungsjahr 2024 möglich. Die Uni Halle zählt seit über 20 Jahren laut IHK zu den Top-Ausbildungsbetrieben in der Region.

[ mehr ... ]

Neuigkeiten

More than 100 years of observations in nature have revealed a universal pattern of species abundances: Most plant and animal species are rare but not very rare, and only a few species are very common. These so-called global species abundance distributions have become fully unveiled for some well-monitored species groups, such as birds. For other species groups, such as insects, however, the veil remains partially unlifted. These are the findings of an international team of researchers led by the German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv), the Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) and the University of Florida (UF), published in the journal Nature Ecology and Evolution. The study demonstrates how important biodiversity monitoring is for detecting species abundances on planet Earth and for understanding how they change.

[ mehr ... ]

Neuigkeiten

Commercially available mass spectrometers can reliably detect the SARS-CoV-2 coronavirus. In the journal "Clinical proteomics" researchers from the Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) present a new method which employs equipment that is already being used in hospitals and laboratories to detect bacterial and fungal infections. It takes just two hours from swab to result. According to the team, the approach can also be easily adapted to detect other pathogens and could thus help in future pandemics.

[ mehr ... ]

Neuigkeiten

The Herbarium Dresdense at the Dresden University of Technology (TUD) is one of the medium-sized herbarium collections in Germany with around 500,000 plant specimens. In a current joint project of the Chair of Botany (TUD) and the Interdisciplinary Centre for Pietism Research at the Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) a sub-collection of the herbarium, which was compiled by members of the Moravian Church from the mid-18th century onwards, is now to be analysed and digitally indexed. The project demonstrates the great scientific potential of university collections and is being funded within the framework of the funding guideline "Networking – Accessing – Researching. Alliance for University Collections II" of the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) for the next four years.

[ mehr ... ]

"Citation Laureate": Physiker Stuart Parkin für revolutionäre Arbeiten geehrt

Große Ehre für Prof. Dr. Stuart Parkin: Der Direktor des Max-Planck-Instituts für Mikrostrukturphysik Halle und Professor an der MLU zählt zu den "Clarivate Citation Laureates 2023". Als einer von 23 Wissenschaftlern weltweit und als einziger aus Deutschland wurde er für seine revolutionären Arbeiten zur Spintronik und zu neuartigen Speichertechnologien ausgezeichnet. In das Ranking aufgenommen werden nur Forschende mit Fachartikeln, die mindestens 2.000 Mal zitiert worden sind. Das trifft auf gerade einmal 0,01 Prozent aller seit 1970 veröffentlichen wissenschaftlichen Arbeiten zu. Parkin hat sogar drei dieser prägenden Studien veröffentlicht.

[ mehr ... ]

Dirk Rossmann zu Gast beim 52. Halleschen Wirtschaftsgespräch

Zum 52. Halleschen Wirtschaftsgespräch am Dienstag, 10. Oktober 2023, kommt Dirk Rossmann, Gründer und langjähriger Geschäftsführer der gleichnamigen Drogeriekette. In einem Interview wird Rossmann über sein Leben und sein Wirken sprechen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Aula des Löwengebäudes der MLU. Eine Teilnahme ist nach Anmeldung möglich.

[ mehr ... ]

"Mit Leib und Seele" – Universitätsgottesdienste starten am 9. Oktober

Mit dem Semestereröffnungsgottesdienst beginnt am Montag, 9. Oktober 2023, 18 Uhr, in der halleschen Marktkirche die neue Reihe der Universitätsgottesdienste der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Sie steht im Wintersemester 2023/24 unter dem Titel "Mit Leib und Seele".

[ mehr ... ]

Fotosynthese: Fichten setzen auf Algenproteine

Die Gemeine Fichte nutzt andere Proteine als die meisten Landpflanzen, um Energie aus Sonnenlicht zu gewinnen. Der Baum greift dabei auf Proteine zurück, die sonst vor allem in Grünalgen zu finden sind. Das schreibt ein Team der MLU und der Palacký-Universität in der Tschechischen Republik im Fachjournal "Nature Plants". Diese ungewöhnliche Proteinwahl könnte Fichten dabei helfen, besser als andere Landpflanzen mit überschüssigem Licht umzugehen.

[ mehr ... ]

MLU begrüßt Erstsemester mit Immafeier am 5. Oktober

Die Universität heißt ihre neuen Studierenden mit den zentralen Orientierungstagen ab Montag, 2. Oktober, herzlich willkommen. Höhepunkt ist die Immatrikulationsfeier mit dem "Ersti-Talk" am Donnerstag, 5. Oktober, auf dem Universitätsplatz. Die neuen Studierenden können sich an diesem Tag ab 10.30 Uhr an zahlreichen Beratungsständen informieren. Begleitet wird die Immatrikulationsfeier durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Auf der Bühne findet ab 13 Uhr der "Ersti-Talk" statt - eine lockere und informative Gesprächsrunde, an der auch Rektorin Prof. Dr. Claudia Becker teilnimmt.

[ mehr ... ]

Studie: Die meisten Arten sind selten, aber nicht sehr selten

Über 100 Jahre Naturbeobachtungen haben ein potenziell universelles Muster der Artenhäufigkeit enthüllt: Die meisten Tier- und Pflanzenarten sind selten, aber nicht sehr selten, und nur wenige Arten sind sehr häufig. Diese sogenannte "globale Artenhäufigkeitsverteilung" ist für intensiv untersuchte Artengruppen, wie Vögel, mittlerweile lückenlos erfasst. Für andere Artengruppen, wie Insekten, ist das Muster noch unvollständig. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Team unter Leitung des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), der MLU und der University of Florida.

[ mehr ... ]

Antikes Ägypten: Neues Forschungsprojekt untersucht Recht und Verwaltung im Land der Pharaonen

Von Alexander dem Großen bis zu Kleopatra: Mit dem Alltag in Recht und Verwaltung im antiken Ägypten befasst sich ein gemeinsames Forschungsprojekt der MLU und der Universität zu Köln. Rund 6.500 Papyrus-Fragmente werden im Rahmen des Vorhabens neu übersetzt, kommentiert und zusammengefasst. Hierfür stellt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) über zwölf Jahre mehrere Millionen Euro aus ihrem Fonds für Langfristvorhaben bereit. Dabei handelt es sich um eine besonders begehrte Form der Förderung für die Geistes- und Sozialwissenschaften. Die MLU bringt in das Projekt auch ihre eigene Papyrussammlung ein.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang