Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2022
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2019
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2018
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2021

Sports: Men and women react differently to a missing audience

Without an audience, men run slower and women faster: The lack of spectators during the coronavirus pandemic appears to have had a noticeable effect on the performance of athletes at the 2020 Biathlon World Cup, a new study by Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) in "Psychology of Sport and Exercise" shows. According to the new analysis, women also performed better in complex tasks, such as shooting, when an audience was present while men did not.

[ mehr ... ]

Gefährdete Brillenbären in Peru: Forschende finden Paddington Bär

Der Bestand von Brillenbären in Peru könnte größer als angenommen sein. Darauf deutet eine neue Studie im Fachjournal "Ursus" hin, die von Forschenden der Universität Göteborg, der Universität Halle und der Stony Brook University in den USA durchgeführt wurde. Sie beobachteten die gefährdeten Tiere in einem bislang unerforschten Gebiet in den Anden. Anhand der Gesichtsmuster konnten sie einzelne Individuen ausmachen und so Schätzungen über die Populationsdichte erstellen. Das Team fand den ersten Brillenbären mit goldenem Fell. Er ähnelt auffällig der englischen Kinderbuchfigur Paddington Bär, die laut Autor Michael Bond (1926-2017) ebenfalls aus Peru stammt.

[ mehr ... ]

Alternative zu klimaschädlichem Zement: CO2-Emissionen könnten massiv gesenkt werden

ine klimafreundliche Alternative zu herkömmlichem Zement haben Forschende der Universität Halle und der brasilianischen Universität Pará entwickelt. Mit einem bislang ungenutzten Abraumprodukt der Bauxitförderung als Rohstoff lässt sich der Ausstoß von Kohlenstoffdioxid (CO2) während der Produktion um bis zu zwei Drittel senken. Gleichzeitig ist der alternative Zement genauso stabil wie der bisherige Portlandzement.

[ mehr ... ]

Richtfest am Laborneubau der Geobotanik

Am Dienstag, 31. August 2021, wurde Richtfest für das moderne Laborgebäude für die Geobotanik der Uni Halle gefeiert. Das Gebäude ist Teil eines größeren Vorhabens, zu dem auch die Errichtung eines neuen Herbariums und die Sanierung des Institutsgebäudes gehören.

[ mehr ... ]   

Naturwissenschaftliche Uni-Museen öffnen wieder - Ausstellung zur Geschichte der Schweinezucht erneut zu sehen

Die Ausstellung "SUS100 – Mensch verändert Schwein" ist noch einmal für Besucherinnen und Besucher von Montag, 6. September 2021, bis Freitag, 5. November 2021, im Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) am Domplatz 4 zu sehen. Auch das Geiseltalmuseum und das Museum für Haustierkunde öffnen wieder zu festen Zeitpunkten.

[ mehr ... ]

Migration in Westafrika: Uni Halle koordiniert internationales Forschungsprojekt

Migrationsbewegungen in Westafrika und deren Ursachen stehen im Zentrum eines neuen internationalen Forschungsprojekts an der Universität Halle. Die Forschenden aus Burkina Faso, Deutschland, Ghana und Nigeria gehen der Frage nach, welchen Einfluss beispielsweise der Klimawandel auf Migration innerhalb des Kontinents hat und ob sich insgesamt zeitliche und räumliche Muster erkennen lassen. Ziel ist es auch, neue Steuerungsinstrumente zu entwickeln, um die Lage vor Ort zu verbessern. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt mit rund zwei Millionen Euro.

[ mehr ... ]

Warum Sachsen-Anhalt ein Kulturfördergesetz braucht

Heimatmuseen, Gedenkstätten und Vereinsarbeit: Ein Gesetz, das das kulturelle Angebot in Sachsen-Anhalt in seiner Breite sichtbar macht und nachhaltig fördert, könnte den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Region stärken. Eckpunkte hierfür liefert ein neues Policy Paper von Juristen der Universität Halle, das im Rahmen des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt erstellt wurde. Darin beschreiben sie die Vorteile eines solches Gesetzes und geben Hinweise dazu, wie es ausgestaltet sein könnte. Bislang gibt es vergleichbare Regelungen nur in Sachsen und Nordrhein-Westfalen.

[ mehr ... ]

Solarzellen: Drei Kristallschichten erzeugen tausendfache Power

Der photovoltaische Effekt ferroelektrischer Kristalle in Solarzellen lässt sich um den Faktor 1.000 erhöhen, wenn drei verschiedene Materialien in einem Gitter angeordnet werden. Das haben Forschende der Universität Halle in einer Studie gezeigt. Dafür erzeugten sie kristalline Schichten aus Barium-, Strontium- und Calciumtitanat, die sie abwechselnd übereinanderlegten. Die Ergebnisse, die zu einer deutlich höheren Effizienz von Solarmodulen beitragen könnten, wurden in der Fachzeitschrift "Science Advances" veröffentlicht.

[ mehr ... ]

Vegetation of planet Earth: Researchers publish unique database as Open Access

It`s a treasure trove of data: the global geodatabase of vegetation plots "sPlotOpen" is now freely accessible. It contains data on vegetation from 114 countries and from all climate zones on Earth. The database was compiled by an international team of researchers led by Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU), the German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv) and the French National Centre for Scientific Research (CNRS). Researchers around the world finally have a balanced, representative dataset of the Earth`s vegetation at their disposal, as the team reports in the journal "Global Ecology & Biogeography".

[ mehr ... ]

Easy, inexpensive, efficient: researchers improve efficacy of new malaria drug

Artemisone is a promising substance in the fight against malaria. However, the active ingredient has yet to be used due its instability and because it is not easily absorbed by the body. A team from Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) and the Hebrew University of Jerusalem has now pushed this a bit further. They have developed a very simple method for preparing the active ingredient that makes it easier to administer and store. The researchers report on their work in the scientific journal "Antimicrobial Agents and Chemotherapy".

[ mehr ... ]

WhatsApp verändert den Schreibstil von Jugendlichen, aber nicht so wie wir befürchten

Textmessenger verführen Jugendliche nicht automatisch dazu, sämtliche sprachlichen Regeln über Bord zu werfen. Im Gegenteil: Je nach Kontext gelten auch in der digitalen Kommunikation Rechtschreibfehler als peinlich und unzählige Emojis als überflüssig. Jugendliche sind sich sehr bewusst, was in welchen Situationen angemessen ist, wie eine Studie des Linguisten Dr. Florian Busch von der Universität Halle zeigt. Darin zeigt er auch, wie Emojis digitale Gespräche bereichern und gleichzeitig komplexer machen können. Die Studie ist im Vorfeld des Welt-Emoji-Tags am Samstag, 17. Juli, bei De Gruyter erschienen.

[ mehr ... ]

Mobiles Impfangebot auf dem Uniplatz

Von Montag, 26.07.2021, bis Donnerstag, 29.07.2021, steht von 10 bis 15 Uhr eine mobile Impfstation der Stadt Halle auf dem Uniplatz. Das unkomplizierte Angebot richtet sich an alle Bürger*innen ab 18 Jahren, insbesondere an Studierende und Mitarbeiter*innen der MLU. Impfausweis, Personalausweis und Chipkarte sind zur Impfung mitzubringen.

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang