Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2019

5. Innovationstag transHAL an der Universität Halle

Die Universität Halle und die Stadt Halle (Saale) laden am 28. Mai zum 5. halleschen Innovationstag transHAL in das Löwengebäude auf dem Universitätsplatz ein. Zentrales Thema ist in diesem Jahr der Strukturwandel in Mitteldeutschland. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von zahlreichen Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Region sowie Vertreter der kommunalen Verwaltung nutzen die Plattform, um über Kooperationen neue Impulse für wirtschaftliche Erfolge zu setzen. Im Rahmen der Veranstaltung werden auch die Transferpreise 2019 vergeben.

[ mehr ... ]

Uni Halle lädt am 25. Mai zum HIT 2019

Am Sonnabend, 25. Mai 2019, findet der große Hochschulinformationstag (HIT) der Martin-Luther-Universität statt: Auf dem Universitätsplatz und in den angrenzenden Gebäuden können sich Schülerinnen und Schüler zwischen 9 und 15 Uhr zum Studienangebot und allen Themen rund um das Studium an der MLU beraten lassen. Wer sich im Vorfeld schon informieren will: Einen ersten Einstieg in die Beratung zum Studienangebot gibt es jetzt mit einem rund um die Uhr und sieben Tage die Woche verfügbaren Chat mit der virtuellen Studienberaterin Clara unter studychat.uni-halle.de.

[ mehr ... ]

Mitteilung zur Besetzung des Melanchthonianums

Heute Morgen haben Unterstützerinnen und Unterstützer der "Fridays for Future-Bewegung" das Melanchthonianum auf dem Universitätsplatz besetzt. Deswegen können in dem Gebäude heute keine Lehrveranstaltungen stattfinden. Die Universitätsleitung hat verhandelt. Im Ergebnis können ab 13.15 Uhr die Vorbereitungen für den Hochschulinformationstag (HIT) beginnen, der morgen ab 9 Uhr stattfindet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Fridays for Future"-Demo, die auf dem Marktplatz begonnen hat, machen entgegen der ursprünglich geplanten Route ausnahmsweise auch auf dem Universitätsplatz Station. Die Besetzung des Melanchthonianums soll noch heute enden.

Neuigkeiten

The more plant species live in grasslands and forests, the more insect species find a habitat there. However, the presence of more plant species does not only increase insect species richness, i.e. the number of species, but also insect abundance, i.e. the number of individuals. Simultaneously, animal diversity is not only determined by plant diversity, but also by the physical structure of the plant communities. These are the results of an international collaboration led by the German Centre for Integrative Biodiversity Research.

[ mehr ... ]

Neuigkeiten

Loss and fragmentation of habitat are among the main reasons why biodiversity is decreasing in many places worldwide. A research team with participation of the German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv) and Martin Luther University has established that the destruction of habitat causes double damage to biodiversity. If habitat patches disappear, not only do the species living there become extinct, but species richness in neighbouring patches also declines, the researchers write in the journal Ecology Letters.

[ mehr ... ]

Universität Halle startet Karrierewochen

Erstmals finden an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Karrierewochen mit verschiedenen Messen und Beratungsangeboten statt. Integriert ist auch die Gründerwoche der MLU. Los geht es am Montag, 13. Mai 2019, mit einer Mastermesse in der Aula des Löwengebäudes. Bis zum 23. Mai gestaltet die Universität mit verschiedenen studentischen Initiativen ein vielfältiges Programm.

[ mehr ... ]

Schikane unter Schülern: Opfer und Täter nehmen Schaden

Egal ob Hänseln, Haare ziehen oder Cybermobbing: Weltweit ist etwa jeder zehnte Schüler schon einmal Opfer von psychischer oder physischer Gewalt durch Klassenkameraden gewesen. Dabei leiden sowohl die Opfer als auch die Täter unten den Folgen dieser Angriffe: Sie neigen eher zu Alkohol- und Tabakkonsum, berichten häufiger von psychosomatischen Beschwerden und haben eher Probleme mit ihrem sozialen Umfeld. Das zeigt eine neue Studie von Forschern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

[ mehr ... ]

„scientia halensis“ rückt Ernährungswissenschaften in den Fokus

Die neue Ausgabe der "scientia halensis" der Martin-Luther-Universität ist da. Die Ernährungswissenschaften sind zentrales Thema des neuen Wissenschaftsmagazins. Forscherinnen und Forscher arbeiten daran, Lebensmittel gesünder zu machen, um der Entstehung von Krankheiten entgegenzuwirken. Die Beiträge in der ersten Ausgabe des Jahres 2019 reichen von früheren und aktuellen Forschungsarbeiten bis zu einem bereits preisgekrönten Start-up.

[ mehr ... ]

Neue Weiterbildungsangebote für Führungskräfte an der Uni Halle

Ab dem Wintersemester 2019/20 bietet die Fort- und Weiterbildungsplattform der MLU zwei neue weiterbildende Studiengänge an. Die Angebote richten sich speziell an Personen mit Personalverantwortung in Betrieben sowie Juristen in international ausgerichteten Kanzleien und Rechtsabteilungen von Unternehmen. Diesen soll die Möglichkeit geboten werden, trotz ihres anspruchsvollen Berufsalltags eine akademisch fundierte und praxisnahe Weiterbildung absolvieren zu können, die sich an ihre persönlichen Interessen und Voraussetzungen anpassen lässt.

[ mehr ... ]

Forscher fordern in „Science“ Umdenken bei Renaturierungsprojekten

Egal, ob einzelne Auenlandschaften oder ganze Nationalparks: Der Erfolg von Renaturierungsprojekten hängt nicht nur davon ab, ob einzelne Pflanzen- oder Tierarten wieder in einem Gebiet angesiedelt werden. Wie ein internationales Forscherteam unter Leitung der Martin-Luther-Universität und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung zeigt, geht es vielmehr darum, dem geschädigten Ökosystem zu helfen, sich selbst zu regenerieren und zu erhalten. In der aktuellen Ausgabe von "Science" beschreiben sie, wie Rewilding-Maßnahmen besser geplant und umgesetzt werden können – und welche Vorteile sich daraus für den Menschen ergeben.

[ mehr ... ]

Neuigkeiten

Researchers at the German Centre for Integrative Biodiversity Research and Martin Luther University have now succeeded in constructing, from scattered data, a world map of biodiversity showing numbers of tree species. With the new map, the researchers were able to infer what drives the global distribution of tree species richness. The new approach could help to improve global conservation.

[ mehr ... ]

Insektizid Clothianidin: Honigbienen sind robuster als Hummeln

Das Insektengift Clothianidin wirkt im Freiland bei verschiedenen Bienenarten unterschiedlich: Während das Mittel keine nachweisbaren negativen Folgen für Honigbienen hat, stört es das Wachstum von Hummeln und bedroht das Überleben ganzer Völker. Beide Arten werden durch das Insektizid aber nicht anfälliger für Krankheiten, wie ein bislang weltweit einmaliger Feldversuch in Schweden zeigt. Über neue Erkenntnisse des Projekts berichtet ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der MLU und der Schwedischen Universität für Agrarwissenschaften.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang