Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2019
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2018
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2021

#waswagen – Gründerwoche 2021 in Halle

Die Uni Halle und die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle veranstalten vom 15. bis 17. November 2021 die Gründerwoche in Halle (Saale). Auf dem Programm stehen digitale Gespräche, Workshops und Präsentationen, die Unternehmensgründungen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und das nötige Know-how hierfür vermitteln. Den Abschluss bildet die dritte FuckUp Night Halle am Mittwoch.

[ mehr ... ]

„Was kommt nach der Kohle?“ – GETEC-Chef Karl Gerhold beim 49. Halleschen Wirtschaftsgespräch

Zum 49. Halleschen Wirtschaftsgespräch am Dienstag, 16. November 2021, kommt Dr. Karl Gerhold, Geschäftsführer der GETEC-Energie Holding GmbH. Er spricht zum Thema "Was kommt nach der Kohle? – Antworten aus der Wirtschaft". Die Veranstaltung beginnt 18 Uhr in der Aula des Löwengebäudes der MLU. Eine Teilnahme ist ausschließlich nach Anmeldung möglich. Es gilt 2G.

[ mehr ... ]

Suchmaschinen liegen bei Gesundheitsfragen oft daneben

Die Suchmaschinen Google und das russische Yandex sind keine zuverlässigen Quellen für Gesundheitsinformationen. Häufig enthalten die kleinen Textschnipsel, die als Vorschau für Suchergebnisse angezeigt werden, fehlerhafte oder mangelhafte Angaben. Besonders problematisch sind die Informationen zu Hausmitteln oder sogenannten alternativen Behandlungsmöglichkeiten, wie Forschende der Uni Halle und der Uralischen Föderalen Universität in Russland herausgefunden haben. Sie plädieren deshalb für deutlichere Warnhinweise zu möglichen Gesundheitsrisiken.

[ mehr ... ]

Orgel, E-Gitarre, Klavier – Smartphone? Instrumentenforscher*innen treffen sich in Halle

Wirkt Schlagzeugspielen männlich? Lassen sich echte Instrumente von simulierten Klängen unterscheiden? Wann ist ein Instrument eigentlich ein Instrument? Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum der Tagung "Instrumentenforschung 2.0", die vom 12. bis 14. November an der Uni Halle stattfindet. Organisiert wird sie von der MLU gemeinsam mit der Universität Paderborn.

[ mehr ... ]

"Raumtransformation nach der Kohle" - Ringvorlesung zum Strukturwandel geht weiter

Am Donnerstag, 11. November 2021, findet 16 Uhr der zweite Termin im Rahmen der Ringvorlesung des Instituts für Strukturwandel und Nachhaltigkeit in der Aula des Löwengebäudes der Universität Halle statt. Unter dem Titel "Raumtransformation nach der Kohle" wird Prof. Dr. Rainer Danielzyk zu Transformationen der Kohleregionen aus der Perspektive der Raumentwicklung sprechen.

[ mehr ... ]

Kollaborative Arbeitsprozesse im Fokus – 6. Innovationstag transHAL findet digital statt

Die Universität Halle und die Stadt Halle laden am Mittwoch, 10. November 2021, ab 9 Uhr zum sechsten halleschen Innovationstag transHAL ein. Zentrales Thema ist in diesem Jahr die "Co-Creation", das gemeinsame Arbeiten von Unternehmen und Kunden an neuen Produkten und Ideen. Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und der Start-up-Szene treffen bei transHAL aufeinander, um sich über Erfolge und Kooperationsmöglichkeiten auszutauschen. Die Veranstaltung findet zum ersten Mal digital statt. Im Rahmen von transHAL werden auch die Transferpreise 2021 für anwendungsorientierte Forschungsarbeiten und Kooperationen mit Praxispartnern vergeben

[ mehr ... ]

Zerbröselt der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland? Forschungsinstitut stellt sich vor

Wie lässt sich der soziale Zusammenhalt der Bevölkerung messen, wovon hängt dieser ab? Und: Kann man das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen stärken? Mit diesen Fragen befasst sich das Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ). Am Montag, 8. November, ab 18 Uhr stellt sich das Teilinstitut Halle, das an der MLU angesiedelt ist, erstmals der Öffentlichkeit vor. Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann nimmt an der Veranstaltung teil. Sie findet in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina statt und wird per Livestream übertragen.

[ mehr ... ]

MLUchat jetzt mit eigener App und Push-Nachrichten

Für das Chatsystem der Uni Halle MLUchat gibt es ab sofort eigene Apps, die in den Android- und iOS-Stores heruntergeladen werden können. Diese ermöglichen auch wieder den Erhalt von Push-Nachrichten. MLUchat kann zudem direkt über den Browser oder eine Desktop-App verwendet werden.

[ mehr ... ]

„scientia halensis“ nimmt Bürgerwissenschaft in den Blick

Bürgerwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler spielen für die Forschung eine immer größere Rolle: Sie sammeln Daten, entziffern alte Schriften und machen so Forschungsprojekte möglich, die es ohne sie nicht geben könnte. Citizen Science – so der englische Begriff für die Bürgerwissenschaft – steht im Zentrum der neuen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins "scientia halensis" der Universität Halle, die heute unter dem Titel "Alles forscht" erscheint.

[ mehr ... ]

Scientists develop alternative cement with low carbon footprint

Researchers at the Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) in Germany and the Brazilian University of Pará have developed a climate-friendly alternative to conventional cement. Carbon dioxide (CO2) emissions can be reduced during production by up to two thirds when a previously unused overburden from bauxite mining is used as a raw material. The alternative was found to be just as stable as the traditional Portland cement.

[ mehr ... ]

Neues EU-Projekt: Forschende wollen Gerste vor Trockenheit schützen

Neue Gerstensorten, die auch bei Trockenheit gute Erträge liefern, stehen im Zentrum des neuen internationalen Forschungsprojekts "BRACE", das von der Uni Halle geleitet wird. Das Forschungsteam untersucht, wie Kulturgersten von der genetischen Vielfalt verschiedener Wildgersten profitieren und wie so ein Beitrag zur Ernährungssicherheit geliefert werden könnte. Gerste gehört neben Weizen, Reis und Mais zu den wichtigsten Getreiden für die Ernährung des Menschen. Die Erträge sind allerdings durch die Folgen des Klimawandels bedroht. Die Europäische Union fördert das Projekt mit 1,1 Millionen Euro.

[ mehr ... ]

120 Deutschlandstipendien für Studierende der Universität Halle im Jubiläumsjahr des Förderprogramms

So viele wie noch nie: Die Uni Halle vergibt zum Wintersemester 120 Deutschlandstipendien an sehr gute und engagierte Studierende. Diese werden von insgesamt 68 Stifterinnen und Stiftern gefördert. Die feierliche Übergabe der Stipendienurkunden findet am Montag, 1. November, 16 Uhr, statt. Dieses Mal begrüßt Rektor Prof. Dr. Christian Tietje die Stipendiaten und Förderer in der Händel-Halle. Das Förderprogramm der Bundesregierung wird in diesem Jahr zehn Jahre alt.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang