Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2019
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2018
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2022

Bewerbungsstart für das Ausbildungsjahr 2023

Laborant*in, Feinwerkmechaniker*in oder Gärtner*in: Diese und zahlreiche weitere Ausbildungsberufe werden an der MLU angeboten. Ab sofort ist eine Bewerbung bis zum 31.10.2022 für das Ausbildungsjahr 2023 möglich. Die Uni Halle zählt seit über 20 Jahren laut IHK zu den Top-Ausbildungsbetrieben in der Region.

[ mehr ... ]

Uni Halle startet mit 3.700 neuen Studierenden ins Wintersemester

Mit insgesamt 20.500 Studierenden startet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in das Wintersemester 2022/23. Die Immatrikulationsfeier für die rund 3.700 Erstsemester fand am 7. Oktober auf dem Universitätsplatz statt. In diesem Jahr begrüßte erstmalig Rektorin Prof. Dr. Claudia Becker einige der Neuen persönlich und übergab Welcome-Bags.

[ mehr ... ]

Studie in „Nature“: Wertvolle Böden weltweit kaum geschützt

Orte mit ökologisch besonders wertvollen Böden sind nur unzureichend durch bestehende Schutzgebiete abgedeckt. Das ist die Schlussfolgerung einer Studie, die in der Fachzeitschrift "Nature" erschienen ist. Ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung der MLU ermittelte hierfür verschiedene sogenannte bodenökologische Werte. Dabei zeigte sich, dass sich diese zwischen verschiedenen Erdteilen stark unterscheiden.

[ mehr ... ]

High plant diversity is often found in the smallest of areas

It might sound weird, but it`s true: the steppes of Eastern Europe are home to a similar number of plant species as the regions of the Amazon rainforest. However, this is only apparent when species are counted in small sampling areas, rather than hectares of land. An international team of researchers led by the Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) and the German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv) Halle-Jena-Leipzig has now shown how much estimates of plant diversity change when the sampling area ranges from a few square metres to hectares. Their results have been published in the journal "Nature Communications" and could be utilised in new, more tailored nature conservation concepts.

[ mehr ... ]

Ökologische Schieflage: Wie sich die Pflanzenvielfalt in Deutschland in den letzten 100 Jahren verändert hat

In Deutschlands Pflanzenwelt hat es in den vergangenen einhundert Jahren deutlich mehr Verlierer als Gewinner gegeben. Während die Bestände vieler Arten geschrumpft sind, konnten einige ihre Vorkommen massiv ausweiten. Gewinne und Verluste sind also sehr ungleich verteilt. Das aber ist ein Indiz für einen großräumigen Verlust an Artenvielfalt, warnt ein Forschungsteam unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig im Fachjournal "Nature".

[ mehr ... ]

Digital Dermatitis: genes influence risk for global cattle disease

Two tiny mutations in the genome of cattle likely cause some animals to be significantly more susceptible to Digital Dermatitis, an extremely painful disease that is widespread in cattle kept indoors. The two candidate genes were discovered by an international team of researchers from the MLU, the University of Göttingen and the University of Wisconsin-Madison in the US. The scientists analysed data from more than 5,000 dairy cows. The findings could help improve the breeding of disease-resistant animals. The results of the study were published in the journal "Frontiers in Genetics".

[ mehr ... ]

Insektenschutz aus dem 3-D-Drucker

Eine neue Möglichkeit für den Insektenschutz haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) entwickelt. Mit Hilfe eines 3-D-Druckers wird ein Insektenschutzmittel zunächst "verkapselt" und in die gewünschte Form gebracht, zum Beispiel einen Fingerring. Dieser kann dann getragen werden und gibt über einen längeren Zeitraum das Mittel frei, das die Mücken vertreiben soll. Über die Arbeit berichtet das Team im "International Journal of Pharmaceutics".

[ mehr ... ]

"Ende gut, alles gut": Universitätsgottesdienste starten am 10. Oktober

Mit dem Semestereröffnungsgottesdienst beginnt am Montag, 10. Oktober 2022, 18 Uhr, in der halleschen Marktkirche die neue Reihe der Universitätsgottesdienste der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Sie steht im Wintersemester 2022/23 unter dem Titel "Ende gut, alles gut".

[ mehr ... ]

Kreislaufwirtschaft in der Chemie: Universität Halle an neuem Großforschungszentrum beteiligt

Im Mitteldeutschen Revier entsteht in den nächsten Jahren mit dem "Center for the Transformation of Chemistry" (CTC) ein neues Großforschungszentrum. Das gab Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger heute gemeinsam mit den Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff und Michael Kretschmer bekannt. Das Zentrum soll den Strukturwandel in Mitteldeutschland nach dem Kohleausstieg entscheidend mitgestalten und neue Perspektiven für die Region eröffnen. Auch die MLU bringt sich gemeinsam mit der Universität Leipzig in das neue Großprojekt ein.

[ mehr ... ]

Ostdeutschland: Bessere Bildungschancen für Jugendliche aus Einwandererfamilien

Jugendliche aus Einwandererfamilien besuchen in Ostdeutschland deutlich häufiger das Gymnasium als im Westen. Ihr Anteil liegt mit 56 Prozent sogar deutlich über dem von Gleichaltrigen, deren Eltern in Deutschland geboren wurden – hier sind es rund 45 Prozent. Das zeigt eine repräsentative Auswertung zur Bildungssituation von jungen Menschen, die unter Leitung der MLU durchgeführt wurde. Im Westen lernen gerade einmal 28 Prozent der Jugendlichen aus Einwandererfamilien am Gymnasium.

[ mehr ... ]

A history of rye: How early farmers made plants genetically less flexible

Over the course of many thousands of years, humans turned rye into a cultivated plant. In doing so, they have considerably limited its genetic flexibility. Today, wild rye not only has a more diverse genetic make-up, it is able to recombine this more freely than its domesticated cousins. A research team led by Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) and the Leibniz Institute of Plant Genetics and Crop Plant Research (IPK) has demonstrated this in a new study published in the scientific journal "Molecular Biology and Evolution". The results also explain why cultivated rye is less resistant than wild species to developments such as climate change.

[ mehr ... ]

Mitteldeutscher Unibund: Born Global Startup Festival 2022 findet vom 11. bis 13. Oktober in Halle statt

Das Born Global Startup Festival ist das englischsprachige Event für die global denkende Startup-Community in Mitteldeutschland und findet in diesem Jahr vom 11. bis 13. Oktober 2022 in Halle statt. Das hybride Festival soll den Austausch vor Ort und auch die Einbindung internationaler Startups und Experten mit dem Schwerpunkt Ostasien ermöglichen. Das Programm bietet einen Themen- und Formatmix mit dem Fokus auf "Sciencepreneurship" und internationale Märkte. Organisiert wird es vom "International Startup Campus", einem Verbundprojekt des mitteldeutschen Universitätsbundes.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang