Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2019
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2018
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2022

Matheunterricht: Mehr Sprechen fördert das Verstehen

Nicht mehr Rechnen, sondern mehr Reden kann Schülerinnen und Schülern dabei helfen, ihre Mathekenntnisse zu verbessern. Gestalten Lehrkräfte den Unterricht so, dass mathematische Ideen häufiger diskutiert und begründet werden sollen, profitieren Schülerinnen und Schüler auf allen Leistungsniveaus davon. Das zeigt eine neue Studie mit knapp 600 Kindern und Jugendlichen, die von einem Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), der Technischen Universität Dortmund und des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) durchgeführt wurde.

[ mehr ... ]

Millionenförderung für Entwicklung neuer RNA-Wirkstoffe gegen Pflanzenschädlinge

Für die Arbeit an neuartigen, umweltschonenden Pflanzenschutzmitteln stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) einem Forschungsteam der Uni Halle mehr als 1,2 Millionen Euro zur Verfügung. Auf der Basis kleiner RNA-Moleküle sollen Schädlinge gezielt bekämpft werden. Dass die Technik grundsätzlich funktioniert, konnten die MLU-Forschenden bereits für Pflanzenviren zeigen. Mit der neuen Förderung soll das Verfahren nun auf Schadinsekten und Pilze erweitert und seine Marktfähigkeit überprüft werden. Im Erfolgsfall ist auch eine Firmengründung geplant.

[ mehr ... ]

Materials science: How ultrathin polymer films can be used for storage technology

Precisely applied mechanical pressure can improve the electronic properties of a widely used polymer material. This requires that the material be mechanically processed to an accuracy of a few nanometres, a team from Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) writes in the scientific journal "Advanced Electronic Materials". In their new study, the researchers show how this previously unknown physical effect works  and how it could also be used for new storage technologies. The team has also succeeded in sketching the coat of arms of the city of Halle as an electrical pattern with a spatial resolution of 50 nanometres in the material.

So spart die MLU Energie

Seit dem 1. September gilt die Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über kurzfristig wirksame Maßnahmen (EnSikuMaV) der Bundesregierung. Diese Verordnung enthält Vorgaben für Maßnahmen zur Energieeinsparung, die auch für die Universität Halle als öffentliche Einrichtung gelten. Auf einer Sonderseiten sind die daraus abgeleiteten Maßnahmen zusammengefasst. Eine transparente Aufschlüsselung des Energieverbrauchs und der an der MLU verwendeten Energieträger ist ebenfalls hinterlegt.

[ mehr ... ]

Bernd Göbel und die Wissenschaft: Ausstellung von Universität Halle und Leopoldina

Dem vielfältigen Wirken des renommierten Bildhauers und Medailleurs Bernd Göbel widmet sich eine gemeinsame Sonderausstellung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Nationalen Akademie der Wissenschaften – Leopoldina. Im Zentrum stehen dabei die Medaillen Göbels, die im Auftrag wissenschaftlicher Einrichtungen entstanden sind. Die Schau ist ab Mittwoch, 28. September, in der Kustodie im Löwengebäude der MLU zu sehen.

[ mehr ... ]

Universität Halle begrüßt neue Studierende mit Orientierungswoche

Die MLU heißt ihre neuen Studierenden vom 4. bis 7. Oktober 2022 mit den Zentralen Orientierungstagen willkommen. Höhepunkt der Woche ist die Immatrikulationsfeier am Freitag von 10 bis 15 Uhr auf dem Uniplatz. Die Universität stellt sich ab 12 Uhr beim "Ersti-Talk" in Form einer Gesprächsrunde auf der Bühne vor dem Audimax vor.

[ mehr ... ]   

Wie aus Ideen Wirklichkeit wird: US-Ökonom John List zu Gast

Wie können gute Ideen im großen Maßstab umgesetzt werden? Darüber spricht der US-amerikanische Verhaltensökonom Prof. Dr. John List am Dienstag, 4. Oktober, an der MLU. List ist Professor an der University of Chicago und untersucht anhand von Feldexperimenten, wie sich Menschen in der Wirtschaftswelt tatsächlich verhalten. Seit 2015 gilt er als Anwärter für den Wirtschaftsnobelpreis und war zusätzlich als Chefvolkswirt für verschiedene Firmen, darunter Uber und Walmart, tätig. An der MLU stellt List sein neues Buch "The Voltage Effect" vor.

[ mehr ... ]

Ganztagsbildung und -betreuung in Ostdeutschland: Wie lässt sich die Teilhabe verbessern?

Mit den Chancen und Hindernissen für Kinder im Vor- und Grundschulalter in ihrem Bildungs- und Betreuungsalltag befasst sich ein neues Verbundprojekt der MLU, der Stadt Halle und des Burgenlandkreises. Im Zentrum von "Neuordnungen von Bildungslandschaften reflexiv gestalten" (NeOBI) steht die Frage, wie Barrieren zur schulischen und gesellschaftlichen Teilhabe von Kindern vor dem Hintergrund sozialer Ungleichheit reduziert werden können. Hierfür sind umfangreiche Untersuchungen in städtischen und ländlichen Gebieten geplant. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Vorhaben mit rund 2,9 Millionen Euro.

[ mehr ... ]

Rektorin Claudia Becker hat ihr Amt angetreten

Prof. Dr. Claudia Becker ist seit dem 1. September 2022 Rektorin der Universität Halle. In den kommenden vier Jahren steht die Statistik-Professorin an der Spitze der größten Hochschule Sachsen-Anhalts. Sie folgt auf den Juristen Prof. Dr. Christian Tietje. Die Wahl der Prorektorinnen und Prorektoren durch den Senat für die aktuelle Amtszeit soll am 12. Oktober 2022 erfolgen. Bis dahin wurden Prof. Dr. Insa Theesfeld (Prorektorat für Personal- und Strukturentwicklung), Prof. Dr. Christine Fürst (Prorektorat für Forschung) und Prof. Dr. Pirnay-Dummer (Prorektorat für Studium und Lehre) vorübergehend mit der Wahrnehmung der Funktion einer Prorektorin bzw. eines Prorektors beauftragt.

[ mehr ... ]

Neues Projekt hinterfragt Afrikaforschung in Deutschland

Das Projekt "African Studies in Germany through the lens of Critical Race Theory" hat sich bei der neuen Förderinitiative "Aufbruch - Neue Forschungsräume für die Geistes- und Kulturwissenschaften" der VolkswagenStiftung durchgesetzt: Ein Team der Universität Bayreuth, des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) untersucht nun gemeinsam die Afrikastudien in Deutschland aus der Perspektive der Critical Race Theory. Die MLU erhält für das Projekt bis zu 138.000 Euro.

[ mehr ... ]

Physiker erzeugen neuartige Spinwellen im Nanobereich

Mit starken magnetischen Wechselfeldern lässt sich eine neue Art von Spinwellen erzeugen, die bislang nur theoretisch vorhergesagt worden war. Gelungen ist das erstmals Physikern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Im Fachjournal "Nature Communications" berichten sie über ihre Arbeit und liefern die ersten mikroskopischen Aufnahmen dieser Spinwellen.

[ mehr ... ]

Verhaltensforschung: Versuche mit Studierenden sind nur begrenzt aussagekräftig

Studierende sind beliebte Versuchspersonen für Studien, treffen im Durchschnitt aber nicht immer dieselben Entscheidungen wie andere Bevölkerungsgruppen. Studien, die mit ihnen durchgeführt wurden, verraten also nur bedingt etwas über das Verhalten der anderen. Das zeigt ein Team von Verhaltensforschenden der MLU in einer neuen umfangreichen Studie mit 36  Experimenten. Die Ergebnisse offenbaren ein generelles Problem in der Verhaltensforschung, weil viele Untersuchungen zu sozialem Verhalten nur mit Studierenden durchgeführt werden.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang